Tauberbischofsheim

Leader-Plakette für Meditationswandern im Taubertal

Die Leader-Plakette für den Wanderweg „Meditatives Wandern“ wurde von Jochen Müssig (Mitte), Geschäftsführer „Liebliches Taubertal“, an Werbachs Bürgermeister Otmar Dürr (rechts) im Beisein von Ortsvorsteherin Birgit Hörner übergeben. Angebracht wird sie an der Informationstafel des Wanderweges „Liebfrauenbrunn“.
Foto: Tourismusverband Liebliches Taubertal | Die Leader-Plakette für den Wanderweg „Meditatives Wandern“ wurde von Jochen Müssig (Mitte), Geschäftsführer „Liebliches Taubertal“, an Werbachs Bürgermeister Otmar Dürr (rechts) im Beisein von Ortsvorsteherin Birgit ...

Ein neues, zeitgemäßes Wanderangebot in der Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ ist das „Meditative Wandern“. Das Projekt wurde durch Mittel des europäischen Leader-Programms gefördert. Die Leader-Plakette wurde nun vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, stellvertretend für alle meditativen Wanderwege im „Lieblichen Taubertal“, an die Gemeinde Werbach übergeben, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Landratsamt.

Der Tourismusverband „Liebliches Taubertal“ hat in Abstimmung mit den Städten und Gemeinden das Projekt „Meditatives Wandern“ umgesetzt. „Meditatives Wandern passt in die heutige Zeit, da die Wanderwege zum Innehalten einladen und auch zur Besinnung aufrufen“, sagt Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband „Liebliches Taubertal“. Inzwischen sind neun meditative Wanderwege im Angebot, welche nahezu flächendeckend die gesamte Ferienlandschaft „Liebliches Taubertal“ beim Wandern unter sakral-christlichen Gesichtspunkten erschließen. Der Wanderweg LT-M2 „Liebfrauenbrunn“ ist einer dieser meditativen Wanderwege, so die Mitteilung.

Start- und Zielpunkt des Wanderweges LT-M2 ist in Werbach. Die Förderung erfolgte über die beiden Leader-Aktionsgruppen Badisch-Franken und Hohenlohe-Tauber, da sich die neun Wanderwege in beiden Förderkulissen befinden. Gefördert wurden die komplette Ausschilderung, das Material für die Informationstafeln sowie eine Broschüre. Auch der digitale Werbeauftritt auf der Internetseite „Liebliches Taubertal“ gehört zu diesem Projekt. Jochen Müssig dankte in diesem Zusammenhang der Gewerblichen Schule in Tauberbischofsheim. Sie hat die Holzgestelle für die Infotafeln gebaut. Ebenso dankte Müssig allen Städten und Gemeinden für das Aufstellen der Informationstafeln sowie für die Unterstützung bei der Ausschilderung der Wanderwege.

Touristisches Grundangebot

„Wandern ist für die Gemeinde Werbach ein wichtiges touristisches Grundangebot“, sagte Werbachs Bürgermeister Otmar Dürr. „Es nimmt an Bedeutung zu und trägt ganz entscheidend zur touristischen Weiterentwicklung der Gemeinde Werbach bei." Diesen Worten schloss sich auch Ortsvorsteherin Birgit Hörner an. „Die Corona-Pandemie zeigt deutlich, dass es hilfreich ist, wenn wir beim meditativen Wandern an unseren Glauben erinnert werden“, sagte Birgit Hörner.

Die neun Wege, die zwischen acht und 18 Kilometer Länge umfassen, führen zu sakralen Gebäuden, Bildstöcken oder Brückenheiligen. In Kirchen, Kapellen oder an Bildstöcken können sich Wanderer Zeit nehmen, um kurz inne zu halten. Die meditativen Rundwanderwege, die mit LT-M1 bis LT-M9 markiert sind, sollen bewusst zur Erholung und zur Besinnung der Menschen beitragen. Meditatives Wandern führt zur inneren Ruhe und lässt die eigene Mitte spüren. Wandern in der Natur verhilft zur Selbstfindung und der Begegnung mit Gott.

Informationstafeln

An allen Startpunkten der meditativen Wanderwege sind Informationstafeln angebracht. Darauf sind der Routenverlauf sowie die wesentlichen sakralen und natürlichen Höhepunkte der Rundwanderung beschrieben. Jede Tour ist mit einem Sinnspruch zur Begleitung der meditativen Wanderung verbunden.

Die Broschüre „Meditatives Wandern im Taubertal“ kann beim Tourismusverband „Liebliches Taubertal“, Gartenstraße 2, 97941 Tauberbischofsheim, Tel.: (09341) 82-5806, Telefax: 09341/82-5700, E-Mail: touristik@liebliches-taubertal.de, angefordert werden.

Über das meditative Wanderangebot gibt es Informationen unter www.liebliches-taubertal.de

Leader-Programm

Leader ist ein Maßnahmenprogramm der Europäischen Union, mit dem seit 1991 modellhaft innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden. Lokale Aktionsgruppen erarbeiten vor Ort Entwicklungskonzepte. In den zurückliegenden Jahren der Förderperiode wurden in der Gebietskulisse Hohenlohe-Tauber bereits 55 Projekte begleitet. 21 dieser Projekte entfielen auf den Main-Tauber-Kreis. In der Gebietskulisse Badisch-Franken waren es sogar 65 Projekte, wovon 26 im Main-Tauber-Kreis realisiert wurden.
Quelle: Landratsamt
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Tauberbischofsheim
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Digitaltechnik
Europäische Union
Gebäude
Rundwanderwege
Städte
Wanderer
Wandern
Wanderungen
Wanderwege
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!