Tauberbischofsheim

"Liebliches Taubertal" setzt auf Videokonferenz statt Messe

Jochen Müssig, Geschäftsführer des Tourismusverbandes 'Liebliches Taubertal' bei der Video-Pressekonferenz, die an Stelle der Messe 'Touristik und Caravaning' in Leipzig stattfand.
Foto: Thomas Weller, Landratsamt Main-Tauber-Kreis | Jochen Müssig, Geschäftsführer des Tourismusverbandes "Liebliches Taubertal" bei der Video-Pressekonferenz, die an Stelle der Messe "Touristik und Caravaning" in Leipzig stattfand.

Der Tourismusverband "Liebliches Taubertal" präsentiert sich traditionell im November auf der Messe "Touristik und Caravaning" Leipzig, doch wegen der Corona-Pandemie musste die Veranstaltung abgesagt werden. Um weiterhin im ostdeutschen Markt, speziell in Sachsen, präsent zu sein, hat der Tourismusverband laut einer Pressemitteilung in diesem Jahr eine virtuelle Pressekonferenz angeboten."Wir haben die Möglichkeit ergriffen, den Medienvertretern auf diesem Weg unsere Botschaften für 2021 zu übermitteln", erklärt Geschäftsführer Jochen Müssig vom Tourismusverband "Liebliches Taubertal".

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung