Bad Mergentheim

Mobilitätszentrale soll Mobilität im Main-Tauber-Kreis verbessern

Pedelecs an der Fahrradgarage in der Stadtmitte Bad Mergentheim: Der Bahnhof ist eine Mobilitätszentrale, die das Bus- und Bahnangebot mit der Anmietung von E-Fahrzeugen und Pedelecs für die individuelle Mobilität verbinden soll.
Foto: VGMT | Pedelecs an der Fahrradgarage in der Stadtmitte Bad Mergentheim: Der Bahnhof ist eine Mobilitätszentrale, die das Bus- und Bahnangebot mit der Anmietung von E-Fahrzeugen und Pedelecs für die individuelle Mobilität ...

Am Bahnhof Bad Mergentheim wurde im Sommer 2020 eine Mobilitätszentrale eingerichtet. Diese Serviceeinrichtung soll sowohl das Schienen- als auch das Busangebot ergänzen, heißt es in einer Pressemitteilung des Landratsamtes Main-Tauber. Die Mobilitätszentrale ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landratsamtes, der Verkehrsgesellschaft Main-Tauber, der Stadt Bad Mergentheim, dem Stadtwerk Tauberfranken, der Ansmann AG sowie des Car-Sharingvereins Taubermobil.

Die Bedeutung der öffentlichen Mobilität wird laut Mitteilung im Hinblick auf die demografische Entwicklung und den Klimaschutz weiter zunehmen. Auch aus diesem Grund wurde die Mobilitätszentrale eingerichtet.

"Fahrgäste können außer Fahrauskünften auch Fahrscheine für Bus und Bahn erwerben oder für die individuelle Mobilität E-Fahrzeuge anmieten", erklärt Landrat Frank. Der Bahnhof Bad Mergentheim ist ein Schnittpunkt zwischen Schiene und Straße. Busse bringen Fahrgäste zu den Zügen und mit dem Zug ankommende Gäste können mit den Bussen zu weiteren Zielen in den Städten, Gemeinden und Dörfern weiterfahren.

Buchung über Taubermobil-App

Neben dieser fahrplangebundenen Mobilität besteht auch die Möglichkeit, individuell mobil zu werden. "Hierfür stehen am Bahnhof in Bad Mergentheim ein E-Pkw und zwei Pedelecs zur Verfügung", ergänzt Dezernent Jochen Müssig vom Landratsamt. Diese Fahrzeuge wurden vom Stadtwerk Tauberfranken sowie der Ansmann AG zur Verfügung gestellt. Die Fahrzeuge können über die Taubermobil-App des Car-Sharing-Vereins gebucht werden.

Gemeinsam mit Landrat Reinhard Frank appelliert Jochen Müssig an die Menschen, dieses Angebot auch zu nutzen. "Die besten Argumente für eine Fortsetzung solcher Angebote ist die Nutzung durch Fahrgäste", wird Landrat Frank abschließend in der Mitteilung zitiert.

Weitere Informationen gibt es bei der Verkehrsgesellschaft Main-Tauber (VGMT) unter Tel.: (09343) 6214-0, beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis unter Tel.: (09341) 82-5801 oder im Internet unter www.main-tauber-kreis.de/bus-und-bahn

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Bad Mergentheim
Bahnhöfe
Dezernentinnen und Dezernenten
E-Fahrzeuge und E-Mobilität
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Mobilität
Züge
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!