KARLSRUHE

Mord im Strichermilieu vor Gericht

(lsw) Vor knapp 20 Jahren wurde in Karlsruhe ein homosexueller Gastwirt brutal ermordet – jetzt muss sich einer der mutmaßlichen Täter vor dem Landgericht verantworten. Dem Rumänen wird vorgeworfen, gemeinsam mit einem noch flüchtigen Komplizen ihr Opfer mit Bierflaschen und Fußtritten malträtiert zu haben. Dann fesselten sie den Mann und stachen mehrfach auf ihn ein. Er starb nach einem Stich in den Hals. Die Polizei war den Tätern durch Fingerabdrücke auf die Spur gekommen.

„Wir haben sie immer wieder zum Abgleich nach Rumänien geschickt“, sagte Oberstaatsanwalt Rüdiger Rehring am Rande des ersten Verhandlungstages, der bereits nach der Anklageverlesung beendet wurde, weil ein Gutachter nicht kommen konnte. Vor einem Jahr habe die rumänische Polizei einen Treffer erzielt. Der Gesuchte, der inzwischen mit Frau und Kindern in Rumänien lebt, war verdächtigt worden, einen Diebstahl begangenen zu haben. „In diesem Falle war er jedoch unschuldig“, sagte Rehring.

Gewaltexzess

Die Staatsanwaltschaft geht von einem Raubmord aus. Der Angeklagte sei damals mit mehreren anderen jungen Rumänen nach Deutschland eingereist. Als sie keine Arbeit fanden, hätten sie sich prostituiert und auf diese Weise auch ihr späteres Opfer kennengelernt. Bei einem Treffen im Oktober 1992 sei es dann zu dem Gewaltexzess gekommen. Sie flohen mit einer Beute von 890 Mark (rund 450 Euro). Warum die Täter so brutal vorgingen, soll der Prozess klären.

Der Angeklagte habe bislang nur zugegeben, am Tatort gewesen zu sein, sagte Rehring. „Mit der Tat selbst will er nichts zu tun haben.“ Es gebe allerdings Indizien, die belegten, dass er beteiligt war. Der Prozess wird am 11. Februar fortgesetzt.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!