Großrinderfeld

Nun doch erstmal ein örtlicher Gutachterausschuss

Eigentlich hätte der Gutachterausschuss, der auf Anfrage beispielsweise Gutachten über die Bewertung von Gebäuden, Wald- und Landwirtschaftsflächen erstellt, bereits im Januar 2020 gewählt werden müssen. Da sich aber eine neue Rechtslage ergeben habe und man grundsätzlich einen interkommunalen Gutachterausschuss anstrebe, wurde die Wahl durch den Gemeinderat Großrinderfeld erst einmal ausgesetzt.

Da sich allerdings immer noch keine gemeinsame Lösung im Main-Tauber-Kreis abzeichnet, galt es nun doch, den Gutachterausschuss der Gemeinde Großrinderfeld neu zu wählen und rückwirkend zum 1. Februar 2020 zu bestätigen. Die Amtszeit beträgt vier Jahre, erklärte Bürgermeister Johannes Leibold. Sollte sich ein interkommunaler Gutachterausschuss bilden, wie er bereits in Bad Mergentheim und Wertheim beschlossen ist, werde der örtliche aufgelöst.

Alle Mitglieder stellten sich wieder zur Wahl

Zur Wahl hatten sich die bisherigen Mitglieder alle bereiterklärt, weiter zu machen, sodass der Gemeinderat geschlossen und per Handzeichen über die Kandidaten abstimmen konnte. Vorsitzender ist damit weiterhin Klaus Heer, stellvertretender Vorsitzender und Beisitzer bleibt Albert Kastner, weiter Besitzer sind Sven Schultheiß, Hilmar Reinhart und Josef Walter.

Für die Oberfinanzdirektion Stuttgart ist Roswitha Fritzenschaft vertreten, ihre Stellvertreterin ist Beate Kappler. Die Amtszeit des neu gewählten Gremiums endet am 31. Januar 2024.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Großrinderfeld
  • Matthias Ernst
  • Mitglieder
  • Oberfinanzdirektion
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!