Wertheim

Professioneller Diebstahl im Village: Vierter Täter verurteilt

Beim Amtsgericht Wertheim ging es in einer Verhandlung um den "professionellen" Diebstahl im Wertheim Village in Bettingen im Juni 2018. Täter waren vier Männer aus dem Großraum Frankfurt-Darmstadt.

Sie waren an einem Samstag mit einer Tasche unterwegs, die mit Metallfolie ausgekleidet war. In vier Geschäften lenkten einer oder zwei mit Fragen das Personal ab, der dritte beobachtete und gab Zeichen, der vierte steckte die Waren in die Tasche. Beute wurden zehn Sonnenbrillen, Badehosen, Turnschuhe, drei Damenhandtaschen sowie ein Lederrucksack im Gesamtverkaufswert von 2002 Euro.

Geständnisse wegen erdrückender Beweislage

Wegen gemeinschaftlichen Diebstahls verurteilte das Gericht bereits im Januar 2020 drei Täter, 36-30 Jahre. Bei erdrückender Beweislage hatten sie schließlich ein Geständnis abgelegt. Einer, vorbestraft, erhielt neun Monate mit Bewährung und muss 150 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Die anderen bekamen Strafen von 180 mal 30 Euro bzw. 180 mal 20 Euro.

Der Jüngste, 21 Jahre, Marokkaner und mit einer Bulgarin verheiratet, fehlte im Januar unentschuldigt, und es erging Haftbefehl. Nachdem er gefasst war und einige Zeit im Gefängnis verbracht hatte, wurde er von Justizangestellten zur Verhandlung nach Wertheim gebracht. Als Täter Nummer vier legte er ebenfalls ein Geständnis ab und bekam eine Strafe von 180 mal 20 Euro. Der Haftbefehl wurde aufgehoben.

Aufgefallen wegen ihrer Kommunikation untereinander

Im Brillengeschäft waren die Männer durch ihre Kommunikation aufgefallen, der Verlust wurde aber erst eine halbe Stunde später entdeckt. In einem Sportgeschäft sah der Verkäufer, wie Badehosen und Turnschuhe in der Tasche verschwanden. Die Täter bemerkten die Beobachtung und verließen den Laden.

Der Sicherheitsdienst des Village arbeitete erfolgreich und hielt drei Männer bis zum Eintreffen der Polizei fest. Das Diebesgut befand sich in einem Pkw, in einer Tasche, abgelegt nahe der Tiefgarage sowie im Rucksack eines Täters. Die Identifizierung der Männer, auch des vierten, gelang durch Kameraaufzeichnungen und die unterschiedliche Kleidung. Die Aufenthalte in den Geschäften betrugen jeweils nur "wenige Minuten".

Wie in der Januar-Verhandlung war auch jetzt ein Dolmetscher für Arabisch geladen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wertheim
Alfons Göpfert
Amtsgericht Wertheim
Badehosen
Diebesgut
Diebstahl
Haftbefehle
Sicherheitsbranche
Sonnenbrillen
Strafarten
Verbrecher und Kriminelle
Vorstrafen
Wertheim Village
Wirtschaftsbranche Sport
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!