Tauberbischofsheim

Radbus im Taubertal fährt wieder – mit neuer Strecke

Radbus mit Anhänger im oberen Taubertal: Das Angebot wurde für die Saison 2020 um ein neues Fahrtenpaar auf dem Streckenabschnitt Creglingen, Röttingen und Weikersheim erweitert.
Radbus mit Anhänger im oberen Taubertal: Das Angebot wurde für die Saison 2020 um ein neues Fahrtenpaar auf dem Streckenabschnitt Creglingen, Röttingen und Weikersheim erweitert. Foto: VGMT

Ein Linienbus mit Fahrradanhänger verkehrt ab Samstag, 9. Mai, bis Ende Oktober an Wochenenden und Feiertagen wieder entlang des Fünf-Sterne Radwegs „Liebliches Taubertal“ auf der Buslinie 980 zwischen Weikersheim, Röttingen, Creglingen sowie Rothenburg ob der Tauber und zurück.

Der Radbus ergänzt das Radtransport-Angebot auf der Tauberbahn, die in Weikersheim das Taubertal verlässt und in das Vorbachtal abzweigt, wie es in einem Presseschreiben heißt. Ein neues Fahrtenpaar auf dem Streckenabschnitt Creglingen, Röttingen, Weikersheim bietet zusätzliche Möglichkeiten.

Auf dem Fahrradanhänger finden bis zu 13 Fahrräder Platz. „Aufgrund beschränkter Platzkapazitäten sollten Anmeldungen bis drei Werktage vor der geplanten Fahrt unter der Tel.: (07933) 875 erfolgen“, empfiehlt Thorsten Haas, Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Main-Tauber-Kreis.

Ab Weikersheim fährt der Radbus um 12.05 und 15.49 Uhr in Richtung Rothenburg ob der Tauber, ab Creglingen um 12.30 Uhr und 16.14 Uhr. „Die Abfahrt in Weikersheim um 12.05 Uhr ist zu dieser Saison neu hinzugekommen. Beide Abfahrten ab Weikersheim nehmen die Anschlüsse der Regional-Express-Züge aus Richtung Wertheim mit Ankunft um 11.38 Uhr (RE 4387) und um 15.38 Uhr (RE 4391) in Weikersheim auf und ermöglichen die Kombination von Radelzug und Radbus“, erklärt Jochen Müssig, Geschäftsführer des Tourismusverbandes „Liebliches Taubertal“.

In der Gegenrichtung starten die Fahrten ab der Haltestelle „Rothenburg, Bahnhof“ um 13.11 Uhr und um 16.50 Uhr. In Richtung Weikersheim wurde eine zusätzliche Fahrt ab Creglingen mit Abfahrt um 11.40 Uhr aufgenommen. 

Für Fahrten innerhalb des Main-Tauber-Kreises sowie für landkreisüberschreitende Fahrten bis nach Rothenburg o.d.T. und umgekehrt gilt der VRN-Tarif. Für Fahrten innerhalb des Landkreises Ansbach kommt der VGN-Tarif zur Anwendung. Die Fahrradmitnahme im Radbus ist kostenfrei.

Alle Fahrgäste in Bus und Bahn müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, andernfalls kann keine Beförderung erfolgen, so das Schreiben noch.

Informationen gibt's unter www.radbus.de

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Tauberbischofsheim
  • Fahrräder
  • Omnibuslinien
  • Taubertal
  • Thorsten Haas
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!