Tauberbischofsheim

Schatzsuche mit GPS und Karte

Beim Kinderferienprogramm der Stadt Tauberbischofsheim beteiligte sich das Vermessungs- und Flurneuordnungsamt. Bei der Schatzsuche mussten einige Aufgaben gelöst werden, um den Zahlencode der Schatzkiste zu knacken.
Beim Kinderferienprogramm der Stadt Tauberbischofsheim beteiligte sich das Vermessungs- und Flurneuordnungsamt. Bei der Schatzsuche mussten einige Aufgaben gelöst werden, um den Zahlencode der Schatzkiste zu knacken. Foto: Landratsamt Main-Tauber-Kreis

Beim Kinderferienprogramm der Stadt Tauberbischofsheim hat das Vermessungs- und Flurneuordnungsamt des Landratsamtes Main-Tauber-Kreis einen Karten-Lese-Kurs für Kinder angeboten. Vermessungshauptsekretär Rainer Schiefermeyer weihte die Jungen und Mädchen in die Kunst des Kartenlesens und in die Vermessungstechnik ein, wie es im Schreiben an die Presse heißt. Auch Hilfsmittel beim Navigieren, wie GPS-Empfänger oder ein Kompass zum Ausrichten einer Karte, kamen zum Einsatz.

Bei einer Schatzsuche suchten sich die Kinder dann selbstständig per GPS-Empfänger und Karte den Weg zum Ziel. Dabei mussten mehrere Stationen durchlaufen und Aufgaben erfüllt werden, zum Beispiel die Überprüfung eines Vermessungspunktes oder das Messen eines Gebäudemaßes. Am Ziel angelangt, konnten die Kinder mit Hilfe der ermittelten Zahlen schließlich auch den Schatzkoffer knacken.

Anschließend wurde noch der Sieger eines Preisrätsels bekannt gegeben. Bei dem Rätsel hatten die Kinder die Entfernungen vom Vermessungs- und Flurneuordnungsamt zur evangelischen und zur katholischen Kirche schätzen sollen, so die Pressemitteilung noch.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Tauberbischofsheim
  • Evangelische Kirche
  • Katholische Kirche
  • Mädchen
  • Stadt Tauberbischofsheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!