Lauda-Königshofen

Situation zu spät erkannt und aufgefahren

Eine leicht verletzte Person und knapp 6000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich im Lauda-Königshofener Stadtteil Gerlachsheim ereignete. Eine 48-jährige Pkw-Lenkerin wollte, nachdem ihr die dortige Ampel grünes Licht zeigte, von der Landstraße 511 in die Bundesstraße 290 einbiegen, heißt es im Bericht der Polizei.

Sie erkannte jedoch, dass sich dem dortigen Einmündungsbereich ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht näherte. Daraufhin stoppte sie ihr Fahrzeug, um den Rettungswagen passieren zu lassen. Ein nachfolgender 26-jähriger Peugeot-Lenker erkannte die Situation zu spät und fuhr auf die 48-Jährige auf. Hierdurch zog sich die BMW-Fahrerin leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Lauda-Königshofen
Bundesstraßen
Fahrzeuge und Verkehrsmittel
Landstraßen
Verkehrsunfälle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!