Bettingen

Start mit 66 Läden: Wertheim Village hat wieder geöffnet

Seit diesem Donnerstag, 10 Uhr, dürfen die Geschäfte im Wertheim Village wieder öffnen. Was am ersten Tag nach der sechswöchigen Corona-Schließung im Outlet-Center los war.
Wertheim Village       -  Blick in das Outlet-Center Wertheim Village am Donnerstag (30.04.20).
Blick in das Outlet-Center Wertheim Village am Donnerstag (30.04.20). Foto: Patty Varasano

Der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim hatte den Vergleich angeregt, die Beteiligten gingen darauf ein: Nach sechs Wochen Schließung öffnete an diesem Donnerstag das Wertheim Village im Landkreis Main-Tauber wieder seine Türen. Der Besucherandrang am Vormittag: recht überschaubar.

"Ich habe den Parkplatz an einem Donnerstagvormittag noch nie so leer gesehen", kommentierte Sanjiv Singh, Managing Director des Factory Outlet Center (FOC) in Wertheim, die ersten Stunden. "Aber das ist auch gut so", betonte Singh, "denn es soll langsam angehen, damit wir in die Situation reinwachsen."

Fotoserie

Wiedereröffnung Wertheim Village

zur Fotoansicht

Zusammen mit Pietro Gioberti, dem für die Sicherheit zuständigen Manager, hatte der FOC-Leiter in der Auszeit seit 17. März an einem Konzept gearbeitet, wie die Wiedereröffnung nach der Schließung  aussehen könnte. Wie Singh berichtet, war erst am Dienstagnachmittag klar, dass die Value Retail Management Germany, die Betreiberin des Wertheim Village, bereits am 30. April die Türen wieder öffnen kann. Zuvor war der 4. Mai als Starttermin angekündigt gewesen.

Zum Hygiene- und Sicherheitskonzept gehört, dass derzeit lediglich zwei der fünf Eingänge geöffnet sind. Dort wird kontrolliert, wie viele Kunden ein- und ausgehen. Jeder Eingang ist zudem mit einer Kamera ausgestattet, die die Körpertemperatur der Besucher misst. An den einzelnen Geschäften sind Aufkleber angebracht, wie viele Personen sich im Ladeninneren aufhalten dürfen. Vor den Läden zeigen Markierungen auf dem Pflaster den Mindestabstand bei möglichen Warteschlangen an. In den Toiletten, neben dem Geldautomaten und auch entlang der Mall sind Desinfektionsmittelspender installiert.

Auch wenn ein Teil der Kunden am Donnerstag bemängelte, dass mit 66 Geschäften gerade einmal gut die Hälfte der insgesamt 117 Stores geöffnet hat, zeigten sich die meisten von der entspannten Einkaufsatmosphäre angetan: "Wir haben trotzdem etwas gefunden", freute sich Daniela Hommel, die mit ihrem Mann und dem zweijährigen Sohn aus Hanau nach Wertheim gefahren war.

Das Landratsamt des Main-Tauber-Kreises hatte zunächst am 20. April verfügt, dass die Betreiberin des Wertheim Village den Betrieb nicht vor dem 4. Mai aufnehmen darf. Die Begründung: Das Outlet-Center erfülle die Voraussetzungen, die eine rasche und unkontrollierbare Ausbreitung von Coronavirus-Infektionen begünstigen können. Kein noch so ausgeklügeltes Hygienekonzept könne Ansammlungen und Menschenschlangen an den Eingangsbereichen und vor den Geschäften verhindern. Das Areal mit 13 000 Quadratmetern Verkaufsfläche verzeichnet jährlich bis zu 2,8 Millionen Besucher.

Fotoserie

Wertheim Village öffnet

zur Fotoansicht

Rückblick

  1. Corona-Maßnahmen: Was der Staat anordnen darf und was nicht
  2. Corona in Würzburg: 29 neue Fälle übers Wochenende
  3. Sechs weitere Corona-Fälle im Landkreis Haßberge
  4. Ufra in Schweinfurt: Wo gibt es Tickets? Was sind die Corona-Auflagen?
  5. 50 Corona-Infizierte im Landkreis Rhön-Grabfeld
  6. Warum die Gehwege in der Zellerau zwei Tage lang bunt waren
  7. Bad Kissingen: Demo gegen Einschränkung durch Corona-Regeln
  8. Rhön-Grabfeld: Corona-Zahlen wechseln, Beschränkungen bleiben
  9. Neuer Corona-Fall am Röntgen-Gymnasium: Ein Lehrer ist infiziert
  10. Rhön-Grabfeld wieder unter dem kritischen Corona-Wert
  11. Corona-Hotspot: Landkreis Rhön-Grabfeld erlässt Beschränkungen
  12. Landkreis Würzburg: In welchen Gemeinden gibt es Neuinfektionen?
  13. Rhön-Grabfeld überschreitet kritischen Inzidenz-Wert von 50
  14. Kliegl-Kindergarten: Auch der letzte Corona-Test war negativ
  15. Oberschwappach: Verwirrung um Infizierte bei Privatfeier
  16. Nach Corona-Pause: Wieder Unterricht an Bad Königshöfer Schulen
  17. Entspannung, aber keine Entwarnung: Corona-Zahlen im Landkreis sinken
  18. Corona in Main-Spessart: Aktuell 13 Infizierte, 100 in Quarantäne
  19. Corona-Erkrankte: "Ich habe gedacht, ich muss sterben"
  20. Rhön-Grabfeld: Ein digitales Konzept für alle Landkreisschulen
  21. Corona-Pflegealltag: Wie normal ist die neue Normalität?
  22. Kaufen oder knausern? So geht es Gerolzhofens Einzelhandel
  23. Corona-Zahlen sinken: Was ist jetzt erlaubt, was noch nicht?
  24. Oberschwappach: Mehrere Corona-Infizierte nach Privatfeier
  25. Stadträte starten Hilferuf für Schweinfurter Außengastronomie
  26. Corona im Kreis Kissingen: Ein neuer Fall und ein offener Test
  27. Bad Königshofen: Coronatests für Schüler und Lehrer
  28. Unsleben: Coronafall im Lehrpersonal der Herbert-Meder-Schule
  29. "Bütt on Tour": Wie kreative Vereine den Fasching retten wollen
  30. "Fastnacht in Franken": So soll die Sitzung 2021 stattfinden
  31. Hochbetrieb an der Corona-Teststation in Heustreu
  32. Corona-Regeln: Was es in Würzburg aktuell zu beachten gilt
  33. Jetzt 39 Corona-Infizierte in Rhön-Grabfeld
  34. Aiwanger: Bayerns Wirtschaft hat das Schlimmste hinter sich
  35. Corona in Bad Kissingen: Zwei neue Fälle, aber nicht in Kita
  36. Seniorenheime: Unterschiedlicher Umgang mit Corona-Regeln
  37. Corona-Hotspot: Darf man reisen und Besuch empfangen?
  38. Corona: Im Haßbergkreis lebt es sich sicherer als in Würzburg
  39. Kommentar: Die Reisefreiheit ist abgeschafft!
  40. Corona: Noch keine Laborergebnisse vom zweiten Testtag bekannt
  41. Nicht alle Kitas im Grabfeld sind geschlossen
  42. Der Neuschter Sommerfleck endet vorzeitig
  43. Schulen und Kitas zu: Kinder allein zu Hause -  oder bei der Oma
  44. Corona: Kritischer Inzidenzwert in Würzburg wieder unterschritten
  45. Wie Würzburg zum Corona-Hotspot Nummer 1 in Deutschland wurde
  46. Kliegl-Kindergarten: Erste Testergebnisse sind alle negativ
  47. Grundschule Hettstadt: Schulkind positiv auf Corona getestet
  48. Teil-Lockdown: Bad Königshofen schließt Schulen und Kitas
  49. Verschärfte Maßnahmen: Neue "Soll-Regelungen" für Bayerns Kommunen
  50. Rhön-Grabfeld: 7-Tage-Inzidenz steigt in Richtung 50

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bettingen
  • Heidi Vogel
  • Coronavirus
  • Hygiene
  • Kunden
  • Managerinnen und Manager
  • Sicherheitskonzepte
  • Toiletten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!