Wittighausen

Warum die Feuerwehrsatzung geändert werden musste

Zukünftig sind auch Versammlungen der Feuerwehr Wittighausen möglich, ohne dass alle Mitglieder an der Sitzung anwesend sein müssen. Auch Wahlen per Briefwahl sind jetzt erlaubt.
Foto: Matthias Ernst | Zukünftig sind auch Versammlungen der Feuerwehr Wittighausen möglich, ohne dass alle Mitglieder an der Sitzung anwesend sein müssen. Auch Wahlen per Briefwahl sind jetzt erlaubt.

Seit fast einem Jahr sind Präsenzveranstaltungen für größere Gruppen der Feuerwehren wegen Corona nicht möglich. Auf der anderen Seite müssen aber gewisse Regularien wie Jahresversammlungen oder Neuwahlen durchgeführt werden können. "Normalerweise haben wir ein Jahr Zeit, die notwendigen Wahlen nachzuholen", erklärte Wittighausens Kommandant Herbert Reinhard in der Gemeinderatssitzung.

Er hatte beim Landratsamt und dem Landesfeuerwehrverband diesbezüglich nachgefragt. Aber in diesen Zeiten werde man wohl auf eine Verlängerung der Frist hoffen dürfen. Um aber für alle Fälle gerüstet zu sein, beschloss der Gemeinderat, die örtliche Feuerwehrsatzung zu ändern, damit solche Wahlen uns Sitzungen auch per Briefwahl oder als Videokonferenz abgehalten werden können. "Wertheim und Külsheim haben nach meinem Wissen schon solche Änderungen durchgeführt", nannte Bürgermeister Marcus Wessels andere Kommunen im Main-Tauber-Kreis als Vorbilder.

Trend geht zur Briefwahl bei der Kommandantenwahl

Man habe sich bei den Umarbeitungen der neuen Wittighäuser Feuerwehrsatzung streng an die Mustersatzung des Landesverbandes gehalten, erläuterte Wessels. "Wir machen den Weg frei mit dieser neuen Satzung", untermauerte er seine Ausführungen. Herbert Reinhard berichtete, dass der Feuerwehrausschuss schon digital getagt habe und diese Videokonferenz äußerst erfolgreich war. Trotzdem sieht er eher den Trend zur Briefwahl bei der anstehenden Kommandantenwahl, da man so alle Mitglieder der Feuerwehr erreicht und nicht nur die technikaffinen.

Weiteres Thema der Gemeinderatssitzung war der Termin für die in diesem Jahr anstehende Bürgermeisterwahl. "Man glaubt es kaum, aber die acht Jahre sind schon fast wieder rum. Es kommt mir noch gar nicht so lange vor", sagte Amtsinhaber Marcus Wessels. Er hatte bereits Anfang Januar erklärt, dass er für eine weitere Amtszeit bereitstehen würde.

Bewerbungsfrist endet am 18. Oktober

Der Gemeinderat legte als Wahltermin den 19. November fest. Ein eventuell notwendiger zweiter Wahlgang soll dann am 12. Dezember stattfinden. Bei diesem Termin hat man Rücksicht auf den normalerweise am fünften Dezember stattfindenden Wittighäuser Weihnachtsmarkt genommen und den zweiten Wahlgang eine Woche nach hinten geschoben. Normal seien drei Wochen zwischen den beiden Wahlterminen, so Hauptamtsleiter Franz Salfenmoser, aber auch die vier Wochen seien rechtlich möglich.

Die Bewerbungsfrist aller möglichen Kandidaten wird für den ersten Termin auf den 18. Oktober um 18 Uhr festgelegt, beim zweiten Wahlgang auf den 17. November, ebenfalls um 18 Uhr. Die genaue Stellenausschreibung und die Festlegung des Wahlausschusses nimmt der Gemeinderat zu einem späteren Zeitpunkt vor. Wegen der Corona-Pandemie wollte man die Sitzung nicht über Gebühr in die Länge ziehen.

Beitritt zum Gutachterausschuss Main-Tauber-Süd

Deshalb beschloss man auch sehr schnell von der Stadt Bad Mergentheim die Unterlagen für einen Beitritt zum Gutachterausschuss Main-Tauber-Süd anzufordern. Wie berichtet, sollen nur noch zwei Gutachterausschüsse für den ganzen Landkreis (Bad Mergentheim und Wertheim) nach der Änderung des Landesgrundsteuergesetzes gebildet werden.

Obwohl man erst im Herbst vergangenen Jahres in Wittighausen einen neuen Gutachterausschuss gewählt hatte, kommt nun doch der Anschluss nach Bad Mergentheim. "Die Umsetzung der neuen Richtlinien bekommt man mit dem bisherigen ehrenamtlichen Ausschuss nicht hin", führte Bürgermeister Marcus Wessels als Argument an. Durch die Hauptamtlichkeit werde es zu Kosten von zirka 2,50 Euro je Einwohner und Jahr für die Gemeinde kommen, aber es führt kein Weg dran vorbei.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Wittighausen
Matthias Ernst
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Bürgermeisterwahlen
Digitaltechnik
Feuerwehren
Kommandanten
Marcus Wessels
Neuwahlen
Stadträte und Gemeinderäte
Städte
Wahltermine
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!