Lauda-Königshofen

Wasserzählerstand online melden: Service wird gut angenommen

Der Wasserzählerstand kann bei der Stadt Lauda-Königshofen auch online gemeldet werden.
Foto: Stadt Lauda-Königshofen | Der Wasserzählerstand kann bei der Stadt Lauda-Königshofen auch online gemeldet werden.

Die Stadtwerke Lauda-Königshofen haben sich in diesem Jahr dazu entschlossen, die Kundenselbstablesung der Wasserzählerstände einzuführen, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Vorteil: Die Bürger müssen nicht mehr auf den Ableser warten und keine Termine mehr einplanen.

Alle Kunden wurden mit einem Informationsschreiben und einer Rücksendekarte informiert, die Zählerstände selbst abzulesen und diese Zählerstände entweder per Postkarte zurückzusenden oder die Zählerstände im Internet einzugeben, so die Mitteilung. Dazu steht auf dem Schreiben ein entsprechender einmal zu nutzender Zugangscode. Die Internetadresse lautet www.lauda-koenigshofen.de/stadtwerke.

Bereits rund 55 Prozent aller Bürger haben von der neuen und einfachen Möglichkeit der Online-Selbsterfassung Gebrauch gemacht, informiert die Stadt. Alle übrigen Kunden werden gebeten, die Zählerstände bis spätestens 19. Dezember 2020 mitzuteilen – entweder mit beigefügter Karte oder per Internet. Damit die Jahresabrechnung 2020 rechtzeitig versendet werden kann, ist die Einhaltung dieses Termins sehr wichtig, da andernfalls der Verbrauch geschätzt werden muss, so die Mitteilung. 

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Lauda-Königshofen
Internet
Postkarten
Stadtwerke
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!