Bronnbach

Wiederaufnahme der Kunst-Kurse im Kloster Bronnbach

Im Rahmen der Bronnbacher Akademie finden im Juli verschiedene Kunstkurse statt. Anfänger und Fortgeschrittene können sich im Ambiente des Klosters Bronnbach kreativ betätigen.
Im Rahmen der Bronnbacher Akademie finden im Juli verschiedene Kunstkurse statt. Anfänger und Fortgeschrittene können sich im Ambiente des Klosters Bronnbach kreativ betätigen. Foto: Landratsamt Main-Tauber-Kreis

Nach der coronabedingten Pause werden im Juli verschiedene Kunstkurse im Rahmen der Bronnbacher Akademie angeboten. Interessierte können sich über das Atelier Gunter Schmidt in Tauberbischofsheim anmelden, heißt es in einer Pressemitteilung.

In die Grundlagen des handwerklichen Buchbindens führt Ingo Henning von Freitag, 17. Juli, bis Sonntag, 19. Juli, ein. In dem dreitägigen Kurs „Vom Blatt zum Buch“ wird gezeigt, wie aus dem bescheidenen Rohstoff Papier ein Werk werden kann – ein Gebinde, das wir Buch nennen. Aus Papier, Pappe, Leim, aus Falz und Faden fertigt jeder Teilnehmer ein handgeheftetes Buch an und erhält so ein individuelles Ergebnis seines handwerklichen Tuns. Die Teilnahmegebühr beträgt 125 Euro zuzüglich der Materialkosten in Höhe von 15 Euro. Das nötige Werkzeug und Material wird zur Verfügung gestellt.

Ab Montag, 20. Juli, zeigt Kurt Grimm den Teilnehmern des fünftägigen Kurses „Steinbildhauerei“, wie man mit Fingerspitzengefühl, Geduld und Rhythmus den Stein zu Leibe rückt und ihn formt. Gearbeitet wird an verschiedenen Sandsteinarten, die auch für Anfänger geeignet sind. Die Kursgebühr beträgt 210 Euro. Der künstlerische Werkstoff kann vom Kursleiter zum Selbstkostenpreis erworben oder selbst mitgebracht werden.

Unter der Leitung von Rosy Küpper findet von Freitag, 24. Juli, bis Sonntag, 26. Juli, ein Leporello-Kurs statt. Leporello ist ein ziehharmonikaartig gestaltetes Faltbuch. Kompakt in geschlossenem Zustand, präsentiert sich das aufgefaltete Büchlein als ein serielles Kunstobjekt mit individueller Note durch eine Bestückung mit Abbildungen, Zeichnungen oder Schriftzeiten. Zu der Teilnahmegebühr von 125 Euro fallen zusätzlich noch 10 Euro Materialkosten an.

Freie Plätze bietet der Kurs „Bildhauerei mit Speckstein und Alabaster“, der von Freitag, 31. Juli, bis Sonntag, 2. August, stattfindet. Rudi Neugebauer zeigt den Kursteilnehmern, wie sich das relativ weiche Material durch Sägen, Feilen und Behauen bearbeiten lässt. Das geheimnisvolle Eigenleben der Farbadern und die Transparenz der Oberfläche, machen dieses Gestein nicht nur für Neulinge der Bildhauerkunst sehr reizvoll. Pro Person fällt eine Gebühr von 130 Euro zuzüglich Materialkosten an. Werkzeuge stehen zur Verfügung.

Anmeldungen zu den Kursen der Bronnbacher Akademie nimmt das Atelier Gunter Schmidt, Frauenstraße 15, 97941 Tauberbischofsheim unter Tel.: (09341) 7961 oder atelier@gunterschmidt.de entgegen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bronnbach
  • Bildhauerei
  • Gunter Schmidt
  • Kloster Bronnbach
  • Kursgebühren
  • Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer
  • Materialkosten
  • Naturstoffe und Naturmaterialien als Wirtschaftsgüter
  • Papier
  • Selbstkostenpreise
  • Teilnahmegebühren
  • Zeichnungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!