Tauberbischofsheim

Wo Thorsten Kolberg (KlimalisteBW) die Bevölkerung einbinden will

Thorsten Kolberg ist Landtagskandidat der  KlimalisteBW im Main-Tauber-Kreis.
Foto: Jana Kolberg | Thorsten Kolberg ist Landtagskandidat der KlimalisteBW im Main-Tauber-Kreis.

Zur Landtagswahl am 14. März hat die Redaktion den Kandidatinnen und Kandidaten der noch nicht im Landtag vertretenen Parteien drei Fragen gestellt. Alle erhielten die gleichen Fragen und haben schriftlich geantwortet. Die Beiträge erscheinen in loser Folge. Heute: Thorsten Kolberg (KlimalisteBW).

Frage:  Worüber würden Sie Ihre erste Rede im Landtag halten?

Thorsten Kolberg: Darüber, wie ignorant die bisherige Politik mit Fakten der Experten umgeht.

Frage: Wo sehen Sie die wichtigsten Herausforderungen in Baden Württemberg?

Als reiches Land mit vielen Weltmarktführern sollte es uns ein Leichtes sein, Klimaneutralität zu erreichen und dadurch unsere Marktstellung auszubauen. Ich bin mir sicher dass der Klimaschutz die Arbeitsplätze der Zukunft sichert.

Frage: Wo sehen Sie Entwicklungsbedarf in Ihrem Wahlkreis?

In den Bemühungen, die Bevölkerung bei der Bewältigung der Klimakrise zu beteiligen und nicht abzuhängen.        

Steckbrief:

Name: Thorsten Kolberg.
Alter/Beruf: Fast 50, Gewerbeschullehrer.
Familienstand/Kinder: Verheiratet, zwei Kinder.
Wohnort: Bad Mergentheim.
Lieblingsplatz im Wahlkreis: Die Natur.
Quelle: Kolberg
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Main-Tauber und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Tauberbischofsheim
Ernst Lauterbach
Bevölkerung
Kinder und Jugendliche
Klimakrise
Klimaschutz
Landtagswahlen
Landtagswahlen in Baden-Württemberg
Wahlkreise
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!