OSTHEIM

17-Jähriger lässt seiner Zerstörungswut freien Lauf

Junger Mann hatte zu viel getrunken und wütete dann auf dem Gelände eines Verbrauchermarkts in Ostheim.
Blaulicht Polizei
Symbolbild: Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch (dpa)
Seiner Zerstörungswut hat ein 17-Jähriger in der Nacht von Samstag auf Sonntag freien Lauf gelassen. Er wurde auf frischer Tat ertappt. Zeugen riefen die Polizei, weil sie in Ostheim verdächtige Geräusche im Bereich „Unter der Bündt“ gehört hatten. Bereits während der Anfahrt sahen die Polizisten, dass der Täter eine Spur der Verwüstung hinterlassen hatten. 20 Pfosten waren aus der Leitplanke gerissen worden und lagen verbogen am Boden. Fluchtversuch Im Bereich der Laderampe eines Verbrauchermarkts sahen die Polizisten einen Mann, der gerade beladene Rollcontainer von der Rampe warf. Als der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen