Hohenroth

33 Jahre "gelebte Lebenshilfe"

Werkstatt Hohenroth verabschiedet langjährige Mitarbeiterin mit Blumen und Dankesworten
Werkstattleiter Andreas Witke (links), Bereichsleiter Gerd Weis (2. von links) und Udo Sator, Vorsitzender der MAV (rechts), bedankten sich im Rahmen der ganzen Belegschaft bei Uschi Schmeußer, die nach 33 Jahren Lebenshilfe-Werkstatt in den ... Foto: Andreas Sietz
Die Werkstatt für behinderte Menschen Hohenroth, eine Einrichtung der Lebenshilfe Schweinfurt, verabschiedete Gruppenleiterin Uschi Schmeußer nach 33 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Ein letztes Mal kam die langjährige Mitarbeiterin in den Eichenweg, um gemeinsam mit ihrer "alten Gruppe" zu feiern, Danke zu sagen und sich zu verabschieden. Noch einmal kamen ihre Gruppenmitglieder zu ihr, drückten sie und wünschten ihr alles Gute, vor allem Gesundheit für ihren neuen Lebensweg. Diesem Wunsch folgte auch das Personalteam in einer kleinen feierlichen Runde.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen