Bad Königshofen

60 Betten, Spielzimmer und Sauna

Schöne Aussicht: An der Umsetzung des Konzepts arbeitet die ganze Familie mit, hier zeigt Karl-Heinz Wachmer einen Teil der Pläne, der See im Hintergrund gehört zum Anwesen.
Foto: Regina Vossenkaul | Schöne Aussicht: An der Umsetzung des Konzepts arbeitet die ganze Familie mit, hier zeigt Karl-Heinz Wachmer einen Teil der Pläne, der See im Hintergrund gehört zum Anwesen.

Auf Hochtouren wird derzeit in der ehemaligen Vhs-Bildungstätte am Sambachshof gearbeitet, denn die neuen Besitzer wollen in dieser Saison mit ihrem Übernachtungs-Angebot starten. Karl-Heinz und Sohn Jürgen Wachmer, sowie ihre Lebensgefährtinnen hoffen im Juli die ersten Gäste empfangen zu können.

In einem Trakt werden gerade die Malerarbeiten durchgeführt, die Fußböden werden anschließend erneuert. Einen schönen Blick in den Sambachswald haben die zukünftigen Gäste, wer Richtung Straße schaut, hat die Damwild- und Rotwildgehege im Blick und auch den kleinen See, der zum Sambachshof gehört.

Alles familienfreundlich

Weil die Familie Wachmer familienfreundliche Zimmer anbieten will, wurden einige Räume zusammengelegt, um auch Eltern mit Kindern genug Platz zu bieten. Es werden auch mehrere Seniorenapartments ausgebaut.

Als „Pension garni“, also nur mit Frühstück, soll das Angebot anfangs laufen, wenn die Gaststätte wiedereröffnet werden kann, wäre die Verköstigung der Gäste gleich nebenan kein Problem. Bis dahin wird noch einige Zeit vergehen, das Haupthaus hat Vorrang.

Für Zwischenlösungen bezüglich der Verpflegung für Gäste mit längerer Verweildauer sind die Besitzer offen, eine Teeküche und ein Frühstücksraum sind sowieso eingeplant.

Die beiden Seminarräume im Erdgeschoss könnten als Multifunktionsräume auch weiterhin für Tagungen, Kurse oder Veranstaltungen genutzt werden, informiert Karl-Heinz Wachmer. Im Untergeschoss entstehen Indoor-Spielzimmer für Kinder, eine Sauna und ein Fitnessraum – alles dies hört sich nach viel Arbeit an, bevor die Gaststätte an die Reihe kommt.

Dort müsse man genau abwägen und schauen, was gebraucht wird und was die Umgestaltung kostet, meint Wachmer. Der hintere Teil des Landgasthofs wird wohl abgerissen, alles andere könnte renoviert und verpachtet werden, so der Plan. Er habe schon Anfragen von Vereinen erhalten, ob und wann eine Nutzung des Gasthaus-Saales möglich wäre, teilte er mit.

Vom Bauamt habe er schon „grünes Licht“ für das Gesamtkonzept erhalten, jetzt müssen noch die Nutzungsänderung, Brandschutzpläne und ähnliches eingereicht werden. Mit dem Papierkram hat er gerechnet, schließlich arbeiten Vater und Sohn in der Baubranche. „Ein wenig Euphorie gehört schon dazu, um die Anfangshürden zu bestehen“, sagt der Besitzer.

Zu den weiteren Plänen gehört auch der Bau von vier Niedrigenergiehäusern dort, wo vorher Bungalows standen, die von der Stadt wegen Schimmelbefall abgerissen wurden. Holzhäuser mit Spitzdach sollen es werden, angepasst an den umgebenden Wald. Die ganze Familie packt mit an und so kann vieles in Eigenleistung eingebracht werden. Am Ende soll ein Ferienwohnheim mit 60 Betten entstanden sein, eine Gaststätte, mehrere Ferienhäuschen und ein kleiner Stellplatz für Reisemobile. Ein Campingplatz wird nicht genehmigt, wie Wachmer mitteilt. Der Nachbar, der Freizeitpark Märchenwald der Familie Eschenbach, ist froh, wenn nebenan keine Ruine, sondern wieder ein funktionierender Betrieb steht.

Eine Reihe der Renovierungsarbeiten werden in Eigenleistung erledigt. Die ganze Familie hilft mit. Hier hier streichen Roswitha und Hannes Hammer die Wände.
Foto: Regina Vossenkaul | Eine Reihe der Renovierungsarbeiten werden in Eigenleistung erledigt. Die ganze Familie hilft mit. Hier hier streichen Roswitha und Hannes Hammer die Wände.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Rhön-Grabfeld und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Bad Königshofen
Regina Vossenkaul
Gaststätten und Restaurants
Niedrigenergiehäuser
Sauna
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!