LANGENLEITEN

700 Euro für die Station Regenbogen

700 Euro Erlös aus einer Straßenmalaktion, die im Rahmen der Triennale im Bildhauerdorf Langenleiten stattfand, konnten die Verantwortlichen, Organisatoren und Helfer jetzt der Station Regenbogen der Uni-Klinik Würzburg zukommen lassen.
700 Euro waren der Erlös der Straßenmalaktion in Langenleiten Foto: Foto: Marion Eckert
700 Euro Erlös aus einer Straßenmalaktion, die im Rahmen der Triennale im Bildhauerdorf Langenleiten stattfand, konnten die Verantwortlichen, Organisatoren und Helfer jetzt der Station Regenbogen der Uni-Klinik Würzburg zukommen lassen. Die Organisatoren der Straßenmalaktion, Heike und Klaus Metz, griffen den Vorschlag einer Spende von Dina und Markus Kuhnen gerne auf. Unterstützt wurde die Straßenmalaktion vom Deutschen Kinderschutzbund, Kreisverband Rhön-Grabfeld, und dem Lions-Club Bad Neustadt, dessen Vorsitzender Stefan Kritzer sich über den tollen Erfolg der Veranstaltung sehr freute.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen