OBERELSBACH

800 Seiten Perspektiven für die Rhön

Das neue Rahmenkonzept für das Biosphärenreservat Rhön macht es möglich: Bei seiner Übergabe trafen sich erstmals seit 27 Jahren alle drei Umweltminister in der Rhön
Premiere: Erstmals in der Geschichte des Biosphärenreservats Rhön trafen sich die drei zuständigen Umweltminister. Mit Moderatorin Kristin Gesang (Dritte von links) diskutierten (von links) Priska Hinz (Hesssen), Anja Siegesmund (Thüringen) und ... Foto: Foto: Thomas Pfeuffer
In der an Höhepunkten reichen Geschichte des Biosphärenreservats Rhön galt es am Mittwoch nicht nur, einen erneuten Meilenstein für die weitere Entwicklung der Region zu feiern. Es gab auch ein Novum. In den 27 Jahren seit der Anerkennung der Rhön als Biosphärenreservat ist es noch nie gelungen, alle drei Umweltminister der beteiligten Länder Hessen, Thüringen und Bayern bei einem Termin vor Ort zusammenzubringen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen