Eyershausen

ASV Eyershausen auch ohne Fußball ein sportlicher Verein

Mit dem Rücktritt bewährter Vorstandsmitglieder und dem Aus der Fußballabteilung war der ASV in seiner Existenz bedroht. Nun geht es wieder aufwärts. Was sind die Gründe?
Fußball ist nicht alles für kleine Dorfvereine: Die Bogenschützen schießen hier auf Ziele zwischen zehn und achtzig Meter. Die nicht mehr benutzten Fußballtore erfüllen hierzu auch noch einen guten Zweck. Foto: Volker Schmid
Auf Grund fehlenden Nachwuchses oder auch wegen fehlendem Interesse haben Fußballvereine in der Gegend immer mehr Probleme ihre Fußballabteilung alleine oder auch in Spielgemeinschaften am Laufen zu halten. Oft waren die Fußballer die einzige Abteilung in den Vereinen der kleineren Ortschaften. Die Sportplätze sind immer öfter verwaist und in vielen Sportheimen fehlen die Umsätze aus Spiel- und Trainingsbetrieb der Kicker. Ehrenamtliche Posten neu zu besetzen stellt sich meist als sehr schwierig heraus wenn langgediente Vorstandsmitglieder abdanken.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen