HOHENROTH

Abschied von der Irena-Sendler-Schule

Die Schulfamilie lässt die drei Pädagoginnen nur schweren Herzens ziehen.
Schulleiterin Renate Mock (links) und Konrektor Gerwin Wild verabschiedeten (von links) Barbara Lembach (Studienrätin im Förderschuldienst), Hanne Lyschick (Heilpädagogische Förderlehrerin), Renate Volk (Erzieherin), Gerwin Wild (Konrektor) Foto: Foto: Jörg Tully
An der Irena-Sendler-Schule sind drei Pädagoginnen in den Ruhestand gegangen. Im Rahmen der Abschlusskonferenz bedankte sich Schulleiterin Renate Mock auch im Namen des Trägers und der Regierung von Unterfranken für ihr großes Engagement und die hochprofessionale Arbeit an der Kindern der Irena-Sendler-Schule. Viele Kinder gefördert Barbara Lembach war insgesamt 38 Jahre als Sonderpädagogin tätig. 24 Jahre bekleidete sie an der ehemaligen Maximilian-Kolbe-Schule mehrere Funktionen. Als Leiterin mehrerer Außenstellen im Landkreis Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen diagnostizierte und förderte sie viele Kinder. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen