EUSSENHAUSEN

Alois Hoch: Ein Leben für die Pfarrgemeinde

Besondere Ehrung zum 80. Geburtstag: Pfarrer Thomas Menzel und Gemeindereferentin Ursula Schäfer überreichten dem sichtlich erfreuten Alois Hoch am Sonntag die Ehrennadel mit Urkunde der Diözese Würzburg für sein außerordentliches Engagement für die Kirchengemeinde Eußenhausen. Foto: Brigitte Gbureck

Verwandte, Freunde und Gäste hatten sich am Sonntagnachmittag im Kulturheim in Eußenhausen versammelt, als Alois Hoch seinen 80. Geburtstag feierte.

Unter den Gästen waren auch Pfarrer Thomas Menzel und Gemeindereferentin Ursula Schäfer, die mit einer Überraschung für den Jubilar aufwarteten. Sie seien nicht nur im Auftrag der Pfarrgemeinde und der Pfarreiengemeinschaft hier, sondern auch im Auftrag von Bischof Friedhelm Hofmann, verkündete Ursula Schäfer dem überraschten Geburtstagskind.

Alois Hoch hat sich nämlich über viele Jahrzehnte um die Kirche in Eußenhausen verdient gemacht. 30 Jahre war er Pfarrgemeinderatsvorsitzender, seit 40 Jahren ist er Kommunionhelfer – wobei er in diesem Amt in Eußenhausen Vorreiter war. Seit 1978 dient er als Lektor, er ist Gottesdienstbeauftragter seit 35 Jahren und hat neben diesen vielen Posten über 40 Jahre lang treu für die Caritas gesammelt (hierfür wurde er bereits mit dem goldenen Caritaskreuz geehrt). Im Gottesdienst bereichert er die Schola mit seiner Stimme.

Aber auch mit seinen praktischen handwerklichen Fähigkeiten hat er allerlei Arbeiten in und um die Kirche akkurat und mit Fleiß erledigt. Da scheute er sich auch nicht, im fortgeschrittenen Alter auf die Leiter zu steigen und Wände zu streichen, wie auf einer aussagekräftigen Bilderwand zu sehen war.

Für seinen Dienst über so lange Zeit, den er mit Leidenschaft ausgeübt hat, sagte ihm Ursula Schäfer ein großes Dankeschön und steckte ihm die Ehrennadel der Diözese an. Pfarrer Thomas Menzel überreichte ihm dazu die Dankurkunde, in der zu lesen stand: „Alois Hoch, Sie haben sich um die Diözese verdient gemacht, hierfür möchte ich Ihnen von Herzen danken. Als Zeichen dieses Dankes und mit meinen Segenswünschen verleihe ich Ihnen die Ehrennadel des Bistums. Friedhelm, Bischof von Würzburg.“

Viele fleißige Helferinnen und Helfer aus den kirchlichen Gremien bezeugten „ihrem Alois“ ihre Dankbarkeit und Verbundenheit, indem sie ihn und seine Gäste mit einer reichhaltigen Kaffeetafel von Herzen verwöhnten. Alois Hoch strahlte vor Freude.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Eußenhausen
  • Caritas
  • Friedhelm Hofmann
  • Thomas Menzel
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!