BURGWALLBACH

Als Au-Pair aus Madagaskar in die Rhön

8500 Kilometer von ihrer Heimat entfernt fühlt sich Tiana in Burgwallbach so richtig wohl. Und die junge Frau hat noch große Pläne
Noch arbeitet Tiana aus Madagaskar als Au-Pair-Mädchen in einer Burgwallbacher Familie. Ihre Gasteltern unterstützen sie dabei, dass sie danach eine qualifizierte Ausbildung machen kann. Foto Nerche-Wolf Foto: Foto: Karin Nerche-Wolf
Es geschah auf dem Bahnhof in Bad Neustadt. Andrée Manger, seit fünf Jahrzehnten Vhs-Kursleiterin für Französisch und gebürtige Madagassin, wartete auf den Zug. Sie schaute sich die Mitreisenden an, plötzlich war sie wie elektrisiert. Da, die junge Frau! Entschlossen ging die ältere Dame auf das hübsche Gesicht zu. „Darf ich Sie fragen, ob Sie aus Madagaskar sind?“ Ein sprachloser Moment des ungläubigen Staunens, dann wissen Andrée Manger und Tiana: Sie haben 8500 Kilometer von daheim völlig unerwartet eine Landsfrau getroffen – das typisch Madagassische hat sie zusammengebracht. Von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen