Als Schiedsrichter eine Super-Zeit gehabt

Beim letzten Heimspiel des Bezirksligisten TSV Bad Königshofen gegen TSV Großbardorf II war ein ganz berühmter Sportsmann unter den Zuschauern und kaum jemand bemerkte es.
Zu Gast in Bad Königshofen bei der Familie Zinßler (links Norbert, rechts Daniel) war dieser Tage der ehemalige Bundesliga-, UEFA- und FIFA-Schiedsrichter Aron Schmidhuber. Foto: FOTO Rudolf Dümpert
Beim letzten Heimspiel des Bezirksligisten TSV Bad Königshofen gegen TSV Großbardorf II war ein ganz berühmter Sportsmann unter den Zuschauern und kaum jemand bemerkte es. Aron Schmidhuber aus München, inzwischen aus beruflichen Gründen wohnhaft in Eibelstadt bei Würzburg, ehemaliger Bundesliga-, UEFA- und FIFA-Schiedsrichter, zu Besuch bei seinem Berufskollegen Norbert Zinßler, inzwischen ein Freund der Familie. Unserer Zeitung gab der Altinternationale, Jahrgang 1947, ein Interview über seine bemerkenswerte Karriere als „Chef im Ring“, 14 Jahre lang in der Bundesliga und 12 Jahre lang für die UEFA und die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen