ROSSRIETH

Als noch acht Klassen in einem Schulraum lernten

Klassentreffen 60 Jahre nach der Einschulung: In Roßrieth stellten sich (von links) Günther Hein, Ortssprecher Kurt Leeb, Ingeborg Bühner (geborene Schwirten), Ronald Hawer, Elke Feuerabend (Behlert), Herbert Kirchner, Annemarie Thiele (Bader) und Lehrer Herbert Schmitt zum Erinnerungsfoto.
Klassentreffen 60 Jahre nach der Einschulung: In Roßrieth stellten sich (von links) Günther Hein, Ortssprecher Kurt Leeb, Ingeborg Bühner (geborene Schwirten), Ronald Hawer, Elke Feuerabend (Behlert), Herbert Kirchner, Annemarie Thiele (Bader) und Lehrer Herbert Schmitt zum Erinnerungsfoto. Foto: Brigitte Gbureck

60 Jahre sind fast vergangen, seit im September 1954 acht Mädchen und Buben in Roßrieth eingeschult wurden. Grund genug, die Kameraden von einst zusammenzutrommeln und sich in der alten Heimat zu treffen.

Annemarie Thiele, geborene Bader, nahm die Sache in die Hand und versuchte, die damaligen Klassenkameraden ausfindig zu machen. Bei einigen war das gar nicht so schwer, denn sie sind ihrem Heimatort oder zumindest den Landkreis treu geblieben. Zwei Frauen hat es nach München und Berlin verschlagen. Ein Schüler von damals, Martin Leicht, dessen Eltern das Gut in Roßrieth bewirtschafteten, lebt heute mit seiner Familie in Südafrika, schickte aber viele Grüße und ein Foto von seiner Familie. Einen Klassenkameraden, Gerold Reichpietsch, Sohn eines Zöllners, konnte Annemarie Thiele trotz großer Bemühungen nicht ausfindig machen. Dafür kam aber mit Herbert Schmitt ein Lehrer, der die Schüler ab der vierten Klasse unterrichtet hatte, zum geselligen Treffen vorbei. Wie vielerorts üblich, waren zu jener Zeit noch acht Klassen in einem Schulraum untergebracht.

Heute ist aus der alten Schule, die 1965 aufgelöst wurde, ein schmuckes Dorfgemeinschaftshaus geworden, in dem die Ehemaligen bei Kaffee und Kuchen alte Erinnerungen auffrischten. Auch an Tatzenhiebe mit dem Rohrstock konnte sich mancher erinnern. Ein bisschen wurde gerätselt, wer der Einschulungslehrer war, bis man auf Schulmeister Grell kam.

Ortssprecher Kurt Leeb ließ es sich nicht nehmen, die Runde zu begrüßen. Später gab es noch Gelegenheit, Schloss Wolzogen zu besichtigen und sich vor einem Oldtimer von Nicole Seemann ablichten zu lassen.

Stolze Abc-Schützen: Im September 1954 begann in Roßrieth für acht Mädchen und Buben der Ernst des Lebens. Acht Klassen waren damals in einem Schulraum untergebracht. Ganz rechts im Bild Annemarie Thiele, geborene Bader, die das Treffen der ehemaligen Klassenkameraden organisiert hat.
Stolze Abc-Schützen: Im September 1954 begann in Roßrieth für acht Mädchen und Buben der Ernst des Lebens. Acht Klassen waren damals in einem Schulraum untergebracht. Ganz rechts im Bild Annemarie Thiele, geborene Bader, die das Treffen der ehemaligen Klassenkameraden organisiert hat. Foto: Privat

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Roßrieth
  • Einschulung
  • Roßrieth
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!