Althausen

Althausen stellt eine Liste mit 20 Kandidaten auf

Auf der "Liste Althausen" stehen 20 Bürger des Stadtteils.  Foto: Regina Vossenkaul

20 Kandidaten stehen auf der "Liste Althausen". Die Nominierungsversammlung fand jetzt in der Gemeindegaststätte statt. Nach der Begrüßung durch den aktuellen Stadtrat aus Althausen, Peter Kuhn, gab stellvertretender Bürgermeister Philipp Sebald einige Informationen zur Kommunalwahl am 15. März 2020.

Jeweils eine Stimme haben die Wähler für den zu wählenden Landrat und den Bürgermeister Bad Königshofen. 20 Stimmen dürfen die Wahlberechtigten für den Stadtrat vergeben und 60 für den Kreistag. Wenn sich jemand verrechnet und bei der Stadtratswahl mehr als 20 Stimmen abgibt, ist der Stimmzettel ungültig, machte Sebald klar. Man könne eine Liste oben ankreuzen, dann erhält jeder der darauf vermerkten Kandidaten eine Stimme, oder Stimmen bei bestimmten Kandidaten häufeln, wobei pro Person höchstens drei Stimmen vergeben werden dürfen. Derzeit gebe es elf Listen, das könne sich aber noch ändern, berichtete Sebald.

Die Aufforderung Sebalds, die Briefwahl zu nutzen, relativierte Peter Kuhn. Wenn weniger als 50 Personen das Wahllokal nutzen, werde es zukünftig mit einem anderen Wahllokal in einem Nachbarort zusammengelegt, gab er zu bedenken. Begründet wird diese Verordnung mit der Gewährleistung des Wahlgeheimnisses.

Alle Wähler waren mit dem Vorschlag zur Listenverbindung mit dem Bürgerblock der Stadtteile, den Listen Merkershausen, Eyershausen und Untereßfeld sowie mit den Freien Wählern Bad Königshofen einverstanden.

Folgende Kandidaten wurden nominiert:
Peter Kuhn, Nadine Schneider, Matthias Seufert, Luise Reiher, Bruno Waldsachs, Christian Albert, Martina Schmitt, Bernd Seufert, Christian Frosch, Anna Bauer, Tobias Reiher, Maximilian Kuhn, Monika Benkert, Silvia Blochmann, Klaus Bauer, Bernd Burger, Ulrike Freitag, Christoph Schüler, Bernhard Katzenberger und Kerstin Seufert. Ersatzleute sind Daniel Fürst und Siegbert Freitag.

Rückblick

  1. Kommentar: "Fingerspitzengefühl" als Zauberwort
  2. Fabian Köth verzichtet auf Stadtratsmandat in Bad Königshofen
  3. Doch zwei Vertreter der Liste Rothausen im Höchheimer Rat
  4. CSU verliert absolute Mehrheit im Kreistag
  5. Sandberg: Sonja Reubelt im Amt bestätigt
  6. Schönau: Erste Bürgermeisterin in der Geschichte der Gemeinde
  7. Menninger: "Nicht gerade überzeugendes Ergebnis"
  8. Ergebnisse aus Oberelsbach
  9. Saal hat mit Conny Dahinten erstmals eine Bürgermeisterin
  10. Nur ein Kandidat: Nicht immer sind es mehr als 90 Prozent
  11. Kommunalwahl 2020: Warum alles anders war als sonst
  12. Die lange Wahlnacht von Mellrichstadt
  13. Feiern nach der Kommunalwahl Feiern trotz Coronavirus
  14. Bad Königshofen: „Team 2020“ mit drei Abgeordneten im Stadtrat
  15. Rhön-Grabfeld: Habermanns Herausforderer letztlich chancenlos
  16. Verwirrung um Zusammensetzung des Bad Neustädter Stadtrats
  17. Wülfershausen: Wolfgang Seifert bleibt im Amt
  18. Für Gerd Jäger war es doch eine Zitterpartie
  19. Umschwung im Oberelsbacher Gemeinderat
  20. CSU mit sieben Stadträten im Bischofsheimer Stadtrat
  21. Hendungen: Florian Liening-Ewert klar wiedergewählt
  22. Willmars: Für alle Gemeindeteile arbeiten
  23. Kommentar: Keine Überraschung
  24. Landratswahl: Die Siegesfeier fiel Corona zum Opfer
  25. Kommentar: Fairer Wahlkampf mit überraschendem Ergebnis
  26. Kommentar: Im Stil des guten Miteinanders weitermachen
  27. Michael Kraus ist Wahlsieger in Mellrichstadt
  28. Michael Werner triumphiert bei Bürgermeisterwahl
  29. Kommentar: Klarer Auftrag für klaren Wahlsieger
  30. Wahl: Michael Schnupp setzt sich überraschend in Fladungen durch
  31. Rhön-Grabfeld: Straub siegt hauchdünn, Anja Seufert abgewählt
  32. Kommentar: Im Corona-Schatten
  33. Thomas Helbling (CSU) verteidigt Chefsessel in Bad Königshofen
  34. Michael Werner zum Bad Neustädter Bürgermeister gewählt
  35. Liveticker: So laufen die Kommunalwahlen in Rhön-Grabfeld
  36. Live-Ticker zur Kommunalwahl in Rhön-Grabfeld
  37. Corona: Keine zentrale Wahlparty am Sonntagabend in Mellrichstadt
  38. Coronavirus: Parteien sagen Wahlkampfauftritte am Marktplatz ab
  39. Wahlplakat in Burglauer: Geister der vergangenen Wahl
  40. Wahl im Altlandkreis Mellrichstadt: 396 Kandidaten füllen 28 Listen
  41. Einladung zur NEO-Ortsteilwanderung
  42. Landkreis: Vor sechs Jahren gab es nur zwei Landratskandidaten
  43. Es steht an allen Häusern geschrieben
  44. Briefwahl in Bad Neustadt so beliebt wie noch nie
  45. Bund Naturschutz: Bei Kommunalwahl geht es um Klimaschutz
  46. Ewald Johannes will Zusammenarbeit mit den Bürgern suchen
  47. Wahlforum: Der Landkreis muss sich selbstbewusst vermarkten
  48. Bürgermeisterwahl: Helblings „Heimspiel“ in Untereßfeld
  49. Landratskandidaten präsentierten sich beim Wahlforum
  50. So war die Podiumsdiskussion der Rhön-Grabfelder Landratskandidaten

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Althausen
  • Regina Vossenkaul
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Eyershausen
  • Freie Wähler
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Rhön-Grabfeld
  • Kommunalwahlen
  • Merkershausen
  • Ortsteil
  • Peter Kuhn
  • Untereßfeld
  • Wahlberechtigte
  • Wahllokale
  • Wähler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!