KREUZBERG

Am Kreuzberg von Schlange gebissen

Die Bergwacht rückte auf dem Kreuzberg aus, weil eine Frau von einer Schlange gebissen wurde - wahrscheinlich handelte es sich bei dem Tier um eine Kreuzotter.
Bergwacht im Einsatz
Bergwacht (Symbolbild) Foto: Patrick Seeger (dpa)
Möglicherweise von einer Kreuzotter wurde eine 61-jährige Frau auf dem Kreuzberg gebissen. Wie der Bereitschaftsleiter der Bischofsheimer Bergwacht, Oliver Scheuplein, berichtet hatte sich die Frau bei den drei Kreuzen auf dem Gipfel des Berges auf einen Findling gesetzt, um sich auszuruhen. Die Schlange, die die Frau zuvor nicht bemerkt hatte fühlte sich offensichtlich bedroht und biss zu. Sie erwischte die Frau am linken Fuß. Um welche Schlangenart es sich handelt, ist nicht klar, weil das Tier gleich verschwunden war. Weil es der Frau schlecht ging riefen Passanten die Bergwacht und den Notarzt. Die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen