Bischofsheim

Angebot im Rhöniversum: Damit Lehrer Umweltbildung lernen

Das Lehrerfortbildungsprogramm des Rhöniversums bis Ende 2020 wurde im Schullandheim Bauersberg offiziell vorgestellt. Das Bild zeigt (von links): Joachim Schneider, Bernd Fischer, Andrea Schmitt, Daniela Kessler und Dieter Köstler. Foto: Marion Eckert

Auch für das neue Schuljahr gibt es wieder Lehrer-Fortbildungen im Verbund des Rhöniversums. Neu ist, dass der Plan bis Ende 2020 aufgestellt wurde, um künftig nicht mehr Schuljahrsbezogen sondern dem Kalenderjahr entsprechend diese Fortbildungen anzubieten und zu bewerben, erklärte der Geschäftsführer der Umweltbildungsstätte Oberelsbach, Bernd Fischer, der  anlässlich der Präsentation der neuen Fortbildungen mit Joachim Schneider (Pädagogischer Fachbetreuer) zum Schullandheim Bauersberg gekommen war.

Die Leiterin des Studienhauses Dr. Andrea Schmitt und ihre Mitarbeiterin Daniela Kessler stellten gemeinsam mit den Vertretern aus Oberelsbach das Fortbildungsangebot vor, das bereits am 18. und 19. November mit der Vorstellung des Schullandheims Bauersberg beginnt. Jedes Jahr stellt sich das Schullandheim vor, allerdings stets mit einem anderen Schwerpunkt. In diesem Jahr geht um den "Sternenpark Rhön in unserem Sonnensystem", um um Orientierung im Gelände sowie um Gesteine und Vulkane in der Rhön. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit die angebotenen Module selbst auszuprobieren, das Schullandheim mit seiner Ausstattung kennen zu lernen. Das Angebot richtet sich an Lehrkräfte aller Schularten und Jahrgangsstufen, die das Haus kennen lernen möchte, einen Aufenthalt mit ihrer Klasse bereits gebucht haben oder dies vorhaben. Im nächsten Jahr wird bei dieser Fortbildung um die Vorstellung der  Wasserschule gehen. Wie Schmitt mitteilte, seien auch schon Anmeldung eingegangen.

Bewährtes Angebot

Die zweite Lehrerfortbildung im Monat November findet vom 28. bis 29. November am Bauersberg statt und richtet sich an Realschul- und Gymnasiallehrer mit dem Schwerpunkt "MINT" (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Ziel des Lehrgangs sei es Lehrkräfte mit den Modulen des Schwerpunkts "Wasser, Chemie und Energie" vertraut zu machen. Im neuen Labor sind praktische Versuche möglich.

Die Umweltbildungsstätte Oberelsbach setzt ebenfalls auf bewährte Fortbildungen zu den am stärksten nachgefragten Modulen. Es ein- und mehrtägige Veranstaltungen, teilweise mit externen Partnern. So konnte Bionade wieder als Partner gewonnen werden. Unter dem Titel "Bienen  und Bionade" wird es im Juli nächsten Jahres eine entsprechende Fortbildung geben. Ebenfalls beteiligt ist die Universität Würzburg mit dem Projekt HOBOS, das sich der Bienenbiologie und Imkerei widmet.

Der Sternenpark Rhön ist auch in der Umweltbildungsstätte ein wichtiges Thema, dem eine eigene Fortbildung im Januar 2020 gewidmet ist. Schwerpunktmäßig geht es um den Schutz der Nacht und die biologischen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt.

Bandbreite der Möglichkeiten

Ein neues Angebot richtet sich speziell an Lehrer und Erzieher der Biosphärenkitas und -schulen. Joachim Schneider: "Wir werden die Grundlagen der Bildung für nachhaltige Entwicklung erläutern und wie sich das in Kita, Schule und außerschulisch umsetzen lässt." Diese Fortbildung findet am 31. Januar statt.

Weitere Fortbildungen befassen sich mit dem Thema "Digitalisierung erleben – Einstieg in die Programmierung mit dem Calliope mini", hierfür konnte wieder das BayernLab Bad Neustadt gewonnen werden. Um "Natur und Geschicht erleben – Das grüne Band" geht es in der Kooperation mit dem Freilandmuseum in Fladungen.

Besonders freuen sich Schneider und Fischer auf die Veranstaltung in Juni mit der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung, Dillingen. Seit Jahren schon versuchten sie in den Veranstaltungskalender dieser renommierten Einrichtung aufgenommen zu werden, was in diesem Jahr nun gelang. Die dreitägige Fortbildung vom 15. bis 17. Juni wird die Bandbreite der Möglichkeiten der Umweltbildung im Biosphärenreservat Rhön aufzeigen.

Informationen und das Programm finden sich auch auf der gemeinsamen Homepage: www.rhoeniversum.de

Schlagworte

  • Bischofsheim
  • Marion Eckert
  • Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten
  • Bernd Fischer
  • Biosphärenreservat Rhön
  • Erzieher
  • Gymnasiallehrerinnen und -lehrer
  • Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • Lehrerfortbildung
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Schularten
  • Schulen
  • Umweltbildung
  • Wasser
  • Weiterbildung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!