Ginolfs

Auch ohne Maskenfastnacht sind in Oberelsbach die Narren los

Darauf kann man stolz sein: Vor zehn Jahren haben sich die Oberelsbacher Vereine zusammengeschlossen, um gemeinsam am Faschingsfreitag einen Faschingstanz in der Elstalhalle so wie in alten Zeiten zu veranstalten. „Die Gaudiprofis“ sorgen in diesem Jahr für Stimmung. Und auch die Sondernauer Narrengesellschaft feiert Jubiläum und stellt ihre Faschingsabende gleich unter das passende Motto: „Ü30-Party“. Das Bild zeigt die Vereinsvorsitzenden bei den Vorbereitungen. Foto: Marc Huter

Nur alle zwei Jahre findet die Rhöner Maskenfastnacht statt, die Tausende von Interessierten aus Nah und Fern einlädt, die Straßenfastnacht in Oberelsbach live zu erleben. Da diese zuletzt im Jahr 2019 erfolgreich über die Bühne ging, ist in der diesjährigen Session Pause, was diese Faschingsveranstaltung betrifft. Das heißt jedoch nicht, dass die Narren auch ein Jahr Pause einlegen. Wer den Veranstaltungskalender aufschlägt, stellt schnell fest, dass der Februar im Markt Oberelsbach fest in närrischer Hand ist. Und gleich zwei Jubiläen gibt es zu feiern.

Los geht das lustige Treiben an diesem Samstag, 7. Februar, und Sonntag, 8. Februar, im Ortsteil Sondernau. Die Sondernauer Narrengesellschaft (SNG) feiert anlässlich ihres 30-jährigen Bestehens eine „Ü30“-Party mit ihren Gästen. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Unterelsbacher sind für ihre Fosenocht bekannt

Nahtlos weiter geht es am Donnerstag, 13. Februar, mit dem Frauenfasching des TSV Oberelsbach im Oberelsbacher Sportheim, und dann am Samstag, 15. Feburar, in Oberelsbach mit dem Büttenabend der Öwerälsbicher Fosenöchter, wofür noch Restkarten zu haben sind. Beginn ist auch hier um 19.30 Uhr.

Die Unterelsbacher, die für ihre Fosenocht über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt sind, starten ihre Büttenabende am Freitag, 14. Februar, unter dem Motto „Do wörd nit lang gefaggeld“. Auch bei den darauffolgenden Büttenabenden am Samstag, 15. Februar, Freitag, 21. Februar, und Samstag, 22. Februar, beginnt die Veranstaltung um 19.30 Uhr in der Unterelsbacher Rhönhalle. Im Sportheim halten die Ginolfser am Samstag, 15. Februar, um 19.33 Uhr ihren Büttenabend ab, gefolgt von der Seniorenbütt am Sonntag, 16. Februar, ab 14 Uhr.

Faschingstanz ist für einen Verein alleine kaum zu stemmen

Das zweite Jubiläum, das es im Markt Oberelsbach zu feiern gibt, ist das 10-jährige Bestehen des Oberelsbacher Vereinsrings. Neun Oberelsbacher Vereine haben sich vor zehn Jahren zusammengeschlossen, um gemeinsam zu versuchen, die Oberelsbacher Tradition und das Brauchtum zu erhalten. So ist als erste Idee der Faschingstanz unter dem Motto „Wir sind dabei – Due aach?!“ am Faschingsfreitag in der Elstalhalle entstanden, da Oberelsbach einst als Faschingshochburg galt, insbesondere was die Faschingstänze und Maskenbälle betrifft.

„Für einen Verein alleine ist ein Faschingstanz ein zu hoher Aufwand und lohnt sich nicht“, so der Vorsitzende des TSV Oberelsbach Norbert Kaufmann. Gemeinsam aber schafft man das seit nunmehr zehn Jahren erfolgreich in der Hoffnung, dass die schöne Veranstaltung weiterhin von der Bevölkerung angenommen wird. „Die Gaudiprofis“ sorgen für Stimmung in der Elstalhalle, die für ihre große Tanzfläche bekannt ist. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

Eieressen beendet das Faschingstreiben

Nicht minder stimmungsvoll wird es am Faschingssonntag ab 17 Uhr beim Faschingstreiben in der Dorfmitte Unterelsbach und im Gasthaus „Zum gold’nen Hirschen“. Kinderfasching gibt es am Samstag, 22. Februar, ab 14 Uhr im Sportheim Ginolfs sowie am Sonntag, 23. Februar, in der Elstalhalle Oberelsbach und im Bürgerhaus Sondernau jeweils um 13.30 Uhr sowie am Dienstag, 25. Februar, in der Rhönhalle.

Einen Kinderumzug zum Kinderfasching im Sportheim veranstalten die Weisbacher Musikanten am Sonntag, 23. Februar, um 14 Uhr, bevor ab 15 Uhr die Mini-Playback-Show beginnt. Und auch in Unterelsbach zieht am Faschingsdienstag, 25. Februar, um 13.30 Uhr ein Kinderumzug zum Kinderfasching in der Rhönhalle durchs Dorf. Zum Faschingskehraus lädt die Faschingsabteilung des TSV Unterelsbach am Faschingsdienstag um 19.30 Uhr mit „DJ RelaXX“ in die Rhönhalle, bevor das Faschingstreiben in Unterelsbach am Aschermittwoch mit dem Eieressen um 19 Uhr im Sportheim seinen Abschluss findet.

Schlagworte

  • Ginolfs
  • Marc Huter
  • Brauchtum
  • Erfolge
  • Faschingsdienstag
  • Ginolfs
  • Jubiläen
  • Karnevalsveranstaltungen
  • Marktgemeinden
  • Sondernau
  • TSV Oberelsbach
  • TSV Unterelsbach
  • Unterelsbach
  • Veranstaltungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!