BAD NEUSTADT

Auf der Mauer, auf der Lauer

Kinderchorkonzert Kids 2
Mit voller Begeisterung beim Singen: Die Kinder der evangelischen Kirchengemeinde ad Neustadt. Foto: Stefan Kritzer

„Singen ist cool“, das wissen die Minis, Kids und Teenies der Evangelischen Kirchengemeinde schon lange. Unter der Leitung von Kirchenmusikdirektorin Karin Riegler kommen beim gemeinsamen Singen nicht nur regelmäßig großartige Musicalinszenierungen heraus, sondern auch kleine und feine Chorkonzerte. Ein solches hat es jetzt zum Schuljahresende in der Christuskirche gegeben. Eines, für das es jede Menge Beifall gab.

Eine Riesen-Musicalaufführung schafft das Kantoren-Ehepaar Riegler gemeinsam mit den Nachwuchschören nicht in jedem Jahr. Bevor es 2019 wieder so weit ist, üben die Sängerinnen und Sänger im Alter von vier bis 17 Jahren schon mal fleißig. Und zeigten in einem Chorkonzert in der Christuskirche, was sie so alles drauf haben. Unterstützt von einer kleinen Band mit Thomas Riegler an Klavier und Orgel, Markus Zitzmann (Saxophon), Wolfgang Kriener (Bass) und Frank Greier (Schlagzeug) ging es mit ebenso heiterem wie gottesdienstlichem Liedgut durch das einstündige Konzertprogramm.

Den Auftakt machten mit den Minis die Jüngsten. „Mein Gott ist so groß“, sangen sie ebenso fröhlich wie ein „Halleluja“. Karin Riegler übt mit ihren Chören immer beides – Lieder für Gottesdienste genauso wie weltliche Songs. Zu zweiterem gehört der Hippo-Song von einem Nilpferd, das nicht Bus fahren darf, weil der sonst kaputt geht. Oder das auf Russisch gesungene Lied vom Pfannkuchen, der vom Fuchs gefressen wird. Ein Lied, das Julia Prinz und Richard Oehme allein sangen, weil sonst keiner der Minis der russischen Sprache mächtig ist.

Die Kids fingen mit „Oh, der Himmel erfüllt mein Herz“ sehr schön an. Beim Klassiker „Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt 'ne kleine Wanze“ durften alle mitsingen. Eigene Werke spielte Thomas Riegler auf der Orgel und begeisterte mit dem Karmeliten-Blues und „Vergissmeinnicht“.

Weltlich wie kirchlich – auch das Programm der Teenies mit „Sing and pray“ oder einem „Halleluja-Reaggae“. Gemeinsam im großen Chor sangen Kids und Teenies „Clap your hands und sing joyfully“, und auch das Publikum war im Finale des Konzerts zum Mitsingen aufgefordert – und kam dieser Bitte gerne nach.

Im kommenden Jahr gibt es wieder ein Musical, sagte Karin Riegler im Konzert. Alle drei Gruppen werden darin mitwirken.

Wer mitsingen möchte, findet Infos unter www.nes-evangelisch.de.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Stefan Kritzer
  • Chorkonzerte
  • Evangelische Kirche
  • Evangelische Kirchengemeinden
  • Kirchenmusikdirektoren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!