Rothausen

Auferstehungsweg - jetzt besonders aktuell

Pfarrerin Beate Hofmann-Landgraf hattte zu einer Andacht am Ostermontag an der siebten Station eingeladen.
Nach der Andacht erklärte Pfarrerin Beate Hofmann-Landgraf den Interessierten die Bildtafel von den Emmaus Jüngern. Foto: Hanns Friedrich
Gerade in diesen österlichen Tagen ist der Auferstehungsweg zwischen Irmelshausen, Höchheim und Rothausen besonders aktuell. Darauf verwies Pfarrerin Beate Hofmann-Landgraf am Ostermontag in Rothausen. An der siebten von insgesamt 13 Stationen begrüßte sie zahlreiche Gläubige und feierte mit ihnen eine kurze Andacht. Der Auferstehungsweg greift in Bildern zu den Texten der Bibel die zentralen Momente der Osterbotschaft auf, sagte Beate Hofmann-Landgraf. In der Tradition von Kreuzwegen sind die dreizehn Stationen des Weges gestaltet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen