WOLLBACH

Ausflüge, Spiele und Schatzsuche

Die 40 Tschernobylkinder und acht Betreuerinnen, die sich zur Zeit auf Einladung des Wollbacher Hilfsvereins im Landkreis Rhön Grabfeld und Bad Kissingen bei deutschen Gasteltern aufhalten, haben sich bei Halbzeit des dreiwöchigen Aufenthalts schon prächtig erholt und haben den Schrecken des Unfalls in Polen ...
Die Tschernobylkinder erkundeten mit dem Fernglas im Wald versteckte heimische Tiere wie Fuchs, Marder, Reh, Wildschwein und Dachs. Foto: Foto: Vera Iwaschkewitsch
Die 40 Tschernobylkinder und acht Betreuerinnen, die sich zur Zeit auf Einladung des Wollbacher Hilfsvereins im Landkreis Rhön Grabfeld und Bad Kissingen bei deutschen Gasteltern aufhalten, haben sich bei Halbzeit des dreiwöchigen Aufenthalts schon prächtig erholt und haben den Schrecken des Unfalls in Polen schadlos überwunden, heißt es in einer Pressemitteilung.