Bad Neustadt

Außergewöhnlich: Udo Müller hat 200-mal Blut gespendet

Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes ehrte Blutspender. Gänsehautgefühl kam auf, als zwei Unfallopfer übert ihr Schicksal berichteten.
Diese Frauen und Männer aus Rhön-Grabfeld wurden für ihr Engagement beim Blutspenden geehrt. Foto: Emanuel Klempa
Im Congress Centrum in Würzburg ehrte der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) 661 Spender aus Unterfranken für 75, 100, 125, 150, 175 und sogar 200 lebensrettende Spenden. Darunter auch Blutspender aus Rhön-Grabfeld.Dass diese Menschen Großes leisten, beweisen die bewegenden Geschichten von Gela Allmann und Felix Brunner, die sich nach schweren Unfällen mithilfe etlicher Bluttransfusionen zurück ins Leben kämpften.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen