Bad Neustadt

Auszeichnung: Besonderer Einsatz für Nachhaltigkeit

Auszeichnung der Biosphären-Schulen und Biosphären-Kitas im Landkreis Rhön-Grabfeld: Die Kinder der Montessori-Kita „St. Elisabeth“ Unterelsbach und dem Kindergarten Oberelsbach, Schülerinnen des Rhön Gymnasiums Bad Neustadt, die Leiter der ausgezeichneten Einrichtungen sowie Michael Geier (UNESCO-Biosphärenreservat Rhön, hintere Reihe links), Michael Dohrmann und Veronika Rieß (NBR, hinten, Vierte und Fünfter von rechts) und Peter Suckfüll (Stellvertretender Landrat, vorne links).
Auszeichnung der Biosphären-Schulen und Biosphären-Kitas im Landkreis Rhön-Grabfeld: Die Kinder der Montessori-Kita „St. Elisabeth“ Unterelsbach und dem Kindergarten Oberelsbach, Schülerinnen des Rhön Gymnasiums Bad Neustadt, die Leiter der ausgezeichneten Einrichtungen sowie Michael Geier (UNESCO-Biosphärenreservat Rhön, hintere Reihe links), Michael Dohrmann und Veronika Rieß (NBR, hinten, Vierte und Fünfter von rechts) und Peter Suckfüll (Stellvertretender Landrat, vorne links). Foto: Anna-Lena Bieneck

Zehn Schulen und vier Kindertageseinrichtungen aus den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld sind als Biosphären-Schulen und Biosphären-Kitas ausgezeichnet worden – als erste Einrichtungen in Bayern. Sie sind somit – gemessen an bundesweiten Kriterien – vom UNESCO-Biosphärenreservat Rhön für ihren besonderen Einsatz für eine nachhaltige Zukunft geehrt worden. Bei einer Feier in der Einhard-Grundschule in Euerdorf hat Barbara Engels, Geschäftsführerin des deutschen MAB Nationalkomitees, die Auszeichnungen übergeben.

Neben Kindern, Schul- und Einrichtungsleitern waren unter anderem Bad Kissingens Landrat Thomas Bold, Peter Suckfüll, stellvertretender Landrat Rhön-Grabfeld, Bertram Eidel, Bereichsleiter Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz bei der Regierung von Unterfranken sowie zahlreiche Bürgermeister und Vertreter aus den Kommunen gekommen.  

„Es war uns ein Anliegen, die Einrichtungen zu würdigen, die besonderes Engagement zeigen“, betonte Michael Geier, Leiter der bayerischen Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön. Schon lange arbeiten zahlreiche Schulen und Kitas aus Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld in ihrer Umweltbildung eng mit dem Biosphärenreservat zusammen. Im Jahr 2018 waren dann – unter intensiver Mitarbeit des NBR – bundesweite Kriterien für die Zertifizierung von Biosphären-Kitas und Biosphären-Schulen entwickelt worden. „Der Maßstab ist durchaus anspruchsvoll – aber machbar“, sagte Geier. „Nachahmer sind herzlich willkommen.“

Gemeinsam mit Michael Geier übergab Barbara Engels, Geschäftsführerin des deutschen MAB-Nationalkomitees, die Urkunden und Auszeichnungsschilder. Plaketten auf den Schildern zeigen an, in welchen Bereichen die jeweilige Einrichtung ausgezeichnet wurde. Um das Zertifikat zu erhalten, müssen mindestens zwei der fünf Handlungsfelder Ernährung, Ökologie, Bauliche Maßnahmen, Konsum sowie Soziales & Kooperation erfüllt sein. Ausgezeichnet wurden: Landkreis Rhön-Grabfeld: Rhön-Gymnasium Bad Neustadt, Kommunaler Kindergarten Oberelsbach, Montessori-Kita „St. Elisabeth“ Unterelsbach, Evangelischer Kindergarten „Flohkiste“ Willmars. Landkreis Bad Kissingen: Katholischer Kneipp-Kindergarten Bad Bocklet, Einhard-Grundschule Euerdorf, Grundschule Oberleichtersbach, Grund- und Mittelschule Schondratal, Grundschule Riedenberg, Staatliche Realschule Bad Brückenau, Grundschule Burkardroth, Grundschule Wartmannsroth, Henneberg-Volksschule Garitz, Grundschule Wildflecken.  

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Biosphärenreservat Rhön
  • Einhard-Grundschule Euerdorf
  • Grund- und Mittelschulen
  • Grundschule Burkardroth
  • Grundschule Oberleichtersbach
  • Grundschule Riedenberg
  • Grundschule Wartmannsroth
  • Grundschule Wildflecken
  • Grundschulen
  • Michael Geier
  • Mittelschulen
  • Peter Suckfüll
  • Realschulen
  • Regierung von Unterfranken
  • Rhön-Gymnasium Bad Neustadt
  • Staatliche Realschule Bad Brückenau
  • Thomas Bold
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!