Bad Neustadt

Autoverlosung Bad Neustadt: 3500 Lose sind bereits verkauft

Am Montag, 25. November, dem ersten Öffnungstag der Losbude, wurden bereits 3500 Lose verkauft. Was ist in diesem Jahr neu und welche Preise gibt es zu gewinnen?
Freuen sich über die Eröffnung des Losverkaufes für die traditionelle Autoverlosung. Von links: Peter Dietz (2. Vorsitzender Förderverein des Stadtmarketing NES e. V.), Theresia Griebel (Förderverein des Stadtmarketings), Losverkäuferin Margit Pawellek, Christel Lux (Förderverein des Stadtmarketings) sowie Bürgermeister Bruno Altrichter. Foto: Kristina Kunzmann

Es ist so weit: Ab sofort können wieder Lose für die traditionelle Autoverlosung des Fördervereins Stadtmarketing NES e. V. erworben werden. Die kleinen orangen Zettelchen locken die Rhön-Grabfelder in Scharen an die Verkaufsbude am Marktplatz. So wollten bereits am Montagmorgen um 9.45 Uhr geschätzt ein Dutzend Kunden ihr Glück versuchen und ein oder mehrere Lose ziehen. Margit Pawellek musste sie zunächst abweisen, denn offiziell eröffnete die Bude erst um 10 Uhr. Pawellek ist im Wechsel mit Christel Lux, Zrinka Seith und Silvia Nöth zuständig für den Losverkauf. 

Die kleinen orangen Lose sind heiß begehrt. Schon vor der offiziellen Eröffnung der Verkaufsbude war der Andrang riesig. Foto: Kristina Kunzmann

Die Autoverlosung erfährt alljährlich eine große Resonanz. So seien im vergangenen Jahr die Lose bereits nach rund 14 Tagen ausverkauft gewesen, erinnert sich der 2. Vorsitzende des Fördervereins, Peter Dietz. Nun habe man die Loszahl aufgestockt, die genaue Anzahl möchte Dietz dennoch nicht verraten. Bezüglich der Preise lässt er jedoch durchblicken, dass der erste Preis dieses Jahr mit rund 25 000 Euro einen höheren Wert habe als in den vergangenen Jahren. Christel Lux ergänzt, dass der Erlös aus der Verlosung wie stets einem gemeinnützigen Zweck zugutekommen wird.

Mit einem Lächeln versehen Margit Pawellek und ihre drei Kolleginnen den Verkaufsdienst in der Losbude. Ein Schwätzchen ist da immer drin. Foto: Kristina Kunzmann

Wer ein Los ergattern möchte, sollte schnell sein

Wie lang es bei dem bereits jetzt großen Andrang wohl dieses Mal dauern wird, bis die Lose ausverkauft sind? "Naja, für heute werden sie schon reichen", meint ein Mann scherzhaft im Vorbeigehen. "Wenn sie weg sind, sind sie eben weg", fügt Margit Pawellek hinzu und lacht. Sie verkauft mit einer Unterbrechung seit acht Jahren Lose und hat sichtlich Freude an dieser Aufgabe. Die Leute kämen jedes Jahr wieder, sagt sie, man kenne sich bereits, das sei sehr schön.

Traditonell kauft Bürgermeister Bruno Altrichter das erste Los. Mit im Bild sind Peter Dietz und Theresia Griebel vom Förderverein des Stadtmarketings NES. Foto: Kristina Kunzmann

Bürgermeister Bruno Altrichter jedenfalls konnte ein Los ergattern. Ihm gebührt traditionell der Kauf des ersten Loses. Danach hatte Margit Pawellek gleich allerhand zu tun, denn weitere potentielle Autogewinner standen sofort Schlange. Wer also ebenfalls sein Glück bei der Autoverlosung versuchen möchte, sollte schnell sein. Geöffnet ist der Losverkauf Montag bis Samstag jeweils von 10 bis 18 Uhr, bis alle Lose verkauft sind.

Anstehen für das Traumauto: Bereits kurz nach der Eröffnung der Losbude kamen viele Kunden zum Lose kaufen. Foto: Kristina Kunzmann

Begutachtet werden können die zu gewinnenden Autos ab Dienstag, 3. Dezember, auf dem Bad Neustädter Marktplatz. Die Ziehung der Gewinner findet am Samstag, 28. Dezember, um 14 Uhr auf der Eisbahn statt.

Dieser Artikel wurde am Dienstag, 26. November, aktualisiert.

Was gibt es zu gewinnen?
1. Preis: Eines von fünf zur Wahl stehenden Autos: Ford Focus Turnier, Honda HR-V Executive, Opel Astra Sports Tourer, Renault Zoe Intens, VW T-Cross Life; 2. Preis: E-Bike im Wert von 3000 Euro; 3. Preis: E-Bike im Wert von 2500 Euro; 4. bis 10. Preis. Je ein Nes-Euro-Gutschein im Wert von 44 Euro. Außerdem Sofortgewinne.

Rückblick

  1. Anzeige: Händler verbrennt rund 100 Christbäume
  2. Lohrer Weihnachtsmarkt auf dem Prüfstand: Künftig am Schlossplatz?
  3. Das Wipfelder Weihnachtshaus der Familie Schneider leuchtet hell in dunkler Nacht
  4. Facebook & Instagram: Wettlauf der Netzwerke um die heilste Weihnachtswelt?
  5. Schöne Bescherung! Was ein ADAC-Helfer an Heiligabend alles erlebte
  6. Würzburger Adventskalender: Überraschung im Ausland
  7. Video: Tierische Weihnachtsgrüße aus Pflochsbach in die Welt
  8. Geburtstag an Weihnachten: Raclette fürs Kitzinger Christkind
  9. MSP-Wunschzettel: Nikolaus wünscht sich glückliche Menschen
  10. Würzburger Adventskalender: Salziger Schock  beim Plätzchenessen
  11. Stimmen Sie ab: Welches Essen darf an Heiligabend nicht fehlen?
  12. MSP-Wunschzettel: Ein Job, ein Bett und inneren Frieden
  13. MSP-Wunschzettel: Gegen den Welthunger und für genussvolles Essen
  14. Wie Holzschnitzer Metz die Rhön in die Weihnachtskrippe holt
  15. Guter Baum, böser Baum? Was los ist, wenn man sorglos dekoriert
  16. Statt Festtagsbraten: Unser Weihnachtsmenü zum Nachkochen
  17. Segnitz: Das weihnachtliche Miniatur-Wunderland in der Scheune
  18. Würzburger Adventskalender: Statt Christkind kommen die Trolle
  19. 7 Tipps für stressfreie Weihnachten
  20. Wie einsame Menschen in Würzburg gemeinsam Weihnachten feiern
  21. Würzburger Adventskalender: Was unbedingt  in die Krippe gehört
  22. Würzburger Adventskalender: Getrübte Stimmung bei der Bescherung
  23. Würzburger Adventskalender: Als das Christkind vom Himmel kam
  24. Würzburger Adventskalender: Letzte Rettung im Dönerladen
  25. Würzburger Adventskalender: Bei Weihnachten ist weniger mehr
  26. Würzburger Adventskalender: Was Weihnachten eigentlich bedeutet
  27. Plätzchen backen mit Amanda: Lieblingsrezepte der Nilpferddame
  28. Wenn der Adventskranz von Haus zu Haus wandert
  29. Würzburger Adventskalender: Turbulentes Fest im neuen Haus
  30. Würzburger Adventskalender: Aufregung im Weihnachtsflieger
  31. Winterdorf im Dornheim: Eisstockschießen im Biergarten
  32. Würzburger Adventskalender: An Heiligabend ins Schwimmbad
  33. Würzburger Adventskalender: Weihnachten vor über 70 Jahren
  34. Würzburger Adventskalender: Heiligabend auf der Intensivstation
  35. Quiz: Kennen Sie die Weihnachtstraditionen der Welt?
  36. Die Tücken des Geschenk-Gutscheins
  37. Weihnachten: Warum wir Stille brauchen
  38. Würzburger Adventskalender: Als Benno sich den Braten schnappte
  39. Würzburger Adventskalender: Warum es nicht lohnt, brav zu sein
  40. Marktheidenfelder Weihnachtsmarkt: Ein Lichterfest zum Start
  41. Würzburger Adventskalender: Als Nikolaus mit der Eisenbahn kam
  42. Würzburger Adventskalender: Der Nikolaus kommt in Opas Schuhen
  43. Würzburg Adventskalender: Wer in Wahrheit der Nikolaus war
  44. MSP-Wunschzettel: Nichts, was man kaufen und einpacken könnte
  45. Die blinde Verena Bentele weiß, wie das Christkind riecht
  46. Die schönsten Weihnachtsfilme: Wählen Sie Ihren Favoriten!
  47. Alles, was Sie zum Röttinger Winterzauber wissen müssen
  48. Autoverlosung Bad Neustadt: 3500 Lose sind bereits verkauft
  49. Wann läuft Sissi an Weihnachten 2019 im TV?
  50. 50 500 Lampen: So entstand das Weihnachtshaus in Veitshöchheim

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Kristina Kunzmann
  • Bruno Altrichter
  • Freude
  • Happy smiley
  • Honda
  • Käufe
  • Opel
  • Opel Astra
  • Renault
  • VW
  • Verkäufe
  • Weihnachten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!