Bad Königshofen

Bad Königshofen: "Achter Stadtteil" will das Wahlrecht

Gästeempfang im historischen Rathaussaal. Bürgermeister erwähnt neue Projekte und Maßnahmen. Ehemalige Bürgermeister sorgen mit ihren Liedern für Stimmung.
Empfang mit viel Gesang: Bürgermeister Thomas Helbling (hinten, von rechts) sowie die ehemaligen Bürgermeister Clemens Behr (Bad Königshofen) und Wolfgang Abschütz (Aubstadt) von der Prominentenband gestalteten zwei interessante Stunden im historischen Rathaussaal. Foto: Regina Vossenkaul

"Kommunalwahl im März? Wir beantragen das Wahlrecht", kam ein Zuruf aus den Reihen der Gäste, die am Empfang des Bürgermeisters Thomas Helbling teilnahmen und sich in der Stadt fast wie zuhause fühlen. Wie üblich waren alle Gäste, die in Bad Königshofen die Weihnachtstage und den Jahreswechsel verbringen, in die "gute Stube" des Rathauses, den historischen Rathaussaal, eingeladen worden, wo sie bei einem Glas Wein ein Überblick über die Stadtentwicklung und die neuen Projekte und Maßnahmen erwartete. Mit dabei waren mit Clemens Behr und Wolfgang Abschütz zwei Mitglieder der Prominentenband, die so sehr für Stimmung sorgten, dass der Empfang zu einer lustigen Singveranstaltung ausartete.

Viel Lob gab es seitens der beiden Musiker für den "Chor des achten Stadtteils", denn bekanntlich wird der Wohnmobilstellplatz im Volksmund als zusätzlicher Stadtteil gezählt. Bis zu 95 Reisemobile befanden sich von Weihnachten bis Silvester neben der Franken-Therme, man rechnet pro Fahrzeug mit zwei Personen, so dass fast 190 Gäste in der Stadt begrüßt werden konnten, dazu kommen die Kurzurlauber in den Hotels.

Interessantes Programm zusammengestellt

Ein interessantes Programm hat die Kurverwaltung wieder angeboten, ein Teil davon ist jeweils der Bürgermeisterempfang, bei dem bekannte und neue Gesichter zu sehen waren. Sie erfuhren, dass der Anbau der Therapieabteilung in der Franken-Therme Fortschritte macht und die modernen Behandlungsräume im Frühjahr fertig sein sollen, gleiches gilt für die Rutsche im Schwimmbadbereich. Der große Neubau gleich nebenan, das Medizinische Versorgungszentrum, soll nicht nur Fachärzte und ein Sanitätsfachgeschäft beherbergen, es dient auch der Erweiterung des Mutter-Kind-Kurhauses mit 14 modernen Appartements. Mit der Fertigstellung wird im Herbst 2020 gerechnet. Die notwendige Heilquellensanierung erklärte der Bürgermeister und mit Bedauern nahmen die Gäste zur Kenntnis, dass dafür die Trink- und Wandelhalle weichen muss. Sie wird aber, etwas versetzt, wieder aufgebaut, wurde mitgeteilt.

Auf Bad Königshofen als Schulstadt ging der Bürgermeister ein, immerhin drücken dort 1460 Schüler in den unterschiedlichen Schularten die Schulbank, 60 davon in der Berufsfachschule für Musik, die momentan innerhalb des Schulviertels neu gebaut wird. Das Rathaus wurde an das Nahwärmenetz angeschlossen und innen renoviert, den neuen Aufzug haben die Gäste gern genutzt. 

Positive Prognosen für die Stadt

Die Stadt freue sich über die neuesten Prognosen, nach denen ihre Bevölkerung nicht mehr absinkt, sondern ein leichtes Plus verzeichnen kann, dank der guten Lebensqualität, die dort geboten wird. Zu den Schulen, Kindergarten und Krippe, der ärztlichen Versorgung und den Einkaufsmöglichkeiten kommen zahlreiche Arbeitsplätze in mittelständischen Betrieben und im Pflege- und Dienstleistungsbereich, weitere Arbeitsplätz gibt es im Umkreis. Ein Raunen ging durch die Reihen der Zuhörer, als es um die Grundstückspreise ging, für 64 Euro pro Quadratmeter (erschlossen) ist in fast allen Herkunftsorten der Anwesenden kein Grund und Boden zu erwerben.

Die Ausführungen des Bürgermeisters wurden durch Lieder aufgelockert und die Empfangsteilnehmer sangen eifrig mit, wobei nicht nur die verteilten Textzettel zum Einsatz kamen, sondern auch bekannte Medleys geschmettert wurden. Ein dankbares Publikum fanden die zwei Musiker, die gemeinsam mit Helbling 60 Jahre im Bürgermeisteramt zusammenrechneten, Helbling 12 Jahre, Behr 18 Jahre, Abschütz 30 Jahre.

Die nächsten Veranstaltungen:
31. Dezember: 9.30 Uhr Silvesterwanderung ab Hotel Ebner mit Glühwein-Pause im Biergarten, 19 Uhr große Silvestergala mit Live-Musik im Großen Kursaal (mit Anmeldung).
1. Januar: 15 Uhr Neujahrskonzert im Großen Kursaal mit den Herbstädter Musikanten.
3. Januar: 20 Uhr Andreas Kümmert – Duo mit dem Programm "Something in my Heart" im Großen Kursaal der FrankenTherme.

Schlagworte

  • Bad Königshofen
  • Regina Vossenkaul
  • Andreas Kümmert
  • Biergärten
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Jahreswechsel
  • Kommunalwahlen
  • Musiker
  • Ortsteil
  • Schularten
  • Silvester
  • Stadtentwicklung
  • Städte
  • Thomas Helbling
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
3 3
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!