Bad Neustadt

Bad Neustadt: Das Rhön-Gymnasium treibt die Digitalisierung voran

Die Zahl der Anwesenden in der Jahreshauptversammlung war deutlich größer als sonst üblich. Dies stellte Vorsitzender Siegfried Voll bei seiner Begrüßung mit Freude fest.  Die Mitgliederzahl des Vereins der Freunde des Rhön-Gymnasiums ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Sie beträgt zurzeit 180, das angestrebte Ziel von 200 Mitgliedern rückt näher.

Der Verein sieht es als seine Aufgabe an, Spenden und Mitgliedsbeiträge zum Wohle der Schule einzusetzen. Auch in diesem Jahr wurden verschiedene Fachbereiche und Projekte vom Verein finanziell unterstützt. Dazu zählen unter anderem die erfolgreichen Theateraufführungen unter der Regie von Matthias Eichele, Arno Weidinger und Andreas Maier, das Mountainbikeprojekt von Matthias Baumbach und die Anschaffung von Büchern für die Schülerlesebibliothek.

Auf Initiative von Harmut Brunner findet ein regelmäßiger Vortrag über die Staatssicherheit statt

Wie in den vergangenen Jahren konnten durch die großzügige Stiftung von Professor Dr. Dirk Werling (Abiturjahrgang 1986, Molekularimmunologe am Royal Veterinary College der Universität London) Arbeiten aus dem Bereich „Jugend forscht“ gefördert und drei Aquarien angeschafft werden.

Dem Rhön-Gymnasium ist es ein besonderes Anliegen, das Bewusstsein der Schüler für die neuere deutsche Geschichte zu schärfen. So konnte dank des besonderen Engagements von Hartmut Brunner (Mitarbeiter in der Schulleitung) dieses Jahr zum 18. Mal Dr. Helmut Müller-Enbergs für einen Vortrag über die Staatssicherheit gewonnen werden. Der Verein der Freunde des Rhön-Gymnasiums unterstützt dies finanziell.

Ehemalige Schüler zeigen sich begeistert von der Entwicklung des Rhön-Gymnasiums

Ein weiteres Anliegen des Vereins ist es, Kontakt zu ehemaligen Schülern zu halten. Dies geschieht vor allem durch die Förderung von Treffen früherer Abiturjahrgänge. So waren  die Jahrgänge 1963, 1969, 1989, 1999 und 2009 zu Besuch in „ihrer“ Schule. Sie zeigten sich sehr interessiert an der Schulentwicklung und staunten über die bereits durchgeführten beziehungsweise noch im Rahmen der Generalsanierung des Rhön-Gymnasiums geplanten baulichen Veränderungen.

Im Rahmen der Vortragsreihe „Ehemalige berichten“ referierte Juristin Mechthild Benkert (Abiturjahrgang 1986). Unter dem Titel „Die Feder ist mächtiger als das Schwert“ berichtete sie über ihren Lebensweg, ihr Studium in Passau, Cardiff und Paris und ihre jetzige Tätigkeit als Anwältin des weltweit rund 10 000 Juristen zählenden Anwalts-Corps der US-Streitkräfte.

Tablets und Kommunikationsbox für Schüler und Lehrer

Kassenwartin Gabriele Groß gab einen detaillierten Bericht über die Finanzen des Vereins. Nachdem die Kassenprüfung keinerlei Beanstandungen ergeben hatte, wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Schulleiterin Oberstudiendirektorin Dr. Kerstin Vonderau berichtete aus dem aktuellen Schulleben. In ihren Ausführungen sprach sie zunächst die erfreuliche Entwicklung der Schülerzahlen am Rhön-Gymnasium an. Der letzte Abschnitt der Generalsanierung ist nach einer Verzögerung durch Lieferprobleme nun im Gange.

Drei Schwerpunkte hat sich die Schule vorgenommen: Die Implementierung der Erweiterten Schulleitung mit drei weiteren Mitgliedern in der Schulleitung hat gleichzeitig mit dem neuen Schuljahr begonnen. Wie an allen Schulen in Bayern wird die Digitalisierung weiter vorangetrieben. Im Rahmen der Offensive „Masterplan Bayern Digital“ und der 2019 freigegebenen Bundesmittel des DigitalPakts Schule wurde der Breitbandanschluss gelegt und das Bayern-WLAN freigeschaltet. Außerdem wurden die ersten 40 Tablets vom Landkreis geliefert und das Kollegium zu deren Nutzung geschult. Über eine Kommunikationsbox können sich die Schüler sowie die Lehrkräfte untereinander und mit dem Beamer vernetzen und das nicht nur mit den Tablets, sondern auch mit anderen digitalen Endgeräten.

Weiterhin befindet sich das Rhön-Gymnasium zurzeit in einer vom Schulentwicklungsteam getragenen internen Evaluation mit der FAU Erlangen-Nürnberg. Die ersten Ergebnisse werden mit Spannung erwartet und sollen noch vor Weihnachten präsentiert werden.

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten
  • Andreas Maier
  • Generalsanierungen
  • Jugend forscht
  • Professoren
  • Schulen
  • Schulentwicklung
  • Schulleitungen
  • Schulrektoren
  • Schülerinnen und Schüler
  • Tablet PC
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!