Bad Neustadt

Bad Neustadt: Kleine Künstler präsentieren ihre großen Werke

Neben den jungen Künstlern stellten sich (von links) Gruppenleiterin der Vorschulkinder der Kita Mariä Himmelfahrt, Melanie Fuchs, Stadträtin und Kita-Leiterin Gudrun Hellmuth, der stellvertretende Landrat Peter Suckfüll, die Künstlerin Helene Wollbach-Meyer sowie Kunstverein-Vorstandschaftsmitglied Eva Warmuth zum Gruppenfoto im Rahmen der Vernissage „Kunst aus Kinderhänden“ im Kunstverein-Domizil. Foto: Andreas Sietz

Der Kunstverein Bad Neustadt hat für jeden seine Pforte geöffnet und möchte junge und ältere Kreative erreichen. Eva Warmuth, Vorstandschaftsmitglied im Kunstverein, bemerkte im Rahmen der Vernissage zu einer ganz besonderen Ausstellung, dass dies nun gelungen sei. Aussteller waren nämlich einstige Vorschulkinder der Kindertagesstätte Mariä Himmelfahrt. Kommt der kreative Nachwuchs nicht zu uns, dann gehen wir zu ihm und so war die Grundidee zu einem ganz besonderen nachhaltigen Projekt gelegt. Stadträtin und Kita-Leiterin Gudrun Hellmuth nutze die Räumlichkeiten des Kunstvereins am Weltfrauentag und schnell waren die Kontakte geknüpft. Es ging "Hand in Hand".

Der Kunstverein konnte seinem Motto der generationenübergreifenden Nutzung nachkommen, die Künstlerin Helene Wollbach-Meyer aus Roth war sofort begeistert, mit Kindern künstlerisch arbeiten zu dürfen und Erzieherin und Gruppenleiterin der Vorschulkinder, Melanie Fuchs, sprudelte voller Ideen. Gudrun Hellmuth brachte es auf den Punkt: Künstlerisches Tun im Kindergarten ist wichtig für die Entwicklung der Kinder. Die Kreativität wird gesteigert, der Mut, mit Farbe und unterschiedlichen Materialien zu arbeiten, wird geweckt und alle können an dem Gemeinschaftsprojekt von Kita und Kunstverein teilhaben.

Großen Wert gelegt auf Nachhaltigkeit und altersgerechtem Umweltbewusstsein

Von Klatschtechniken, vom Eigenportrait zeichnen per Spiegelblick, eine Modenschau farbig zu Papier bringen oder die Phantasie beim Thema "Zu Herzen" ausleben, das machte allen jungen Künstlern jede Menge Spaß. Und die Ergebnisse, die noch bis Samstag, 7. Dezember, bestaunt werden können, sind wirklich sehenswert. Bei den verwendeten Materialien wird ein großer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt und so wird nebenbei den Kindern ein altersgerechtes Umweltbewusstsein nähergebracht.

"Und es geht weiter", so Hellmuth. Kinder aus 18 Nationen besuchen die Kindertagesstätte Mariä Himmelfahrt. "Wir sind bunt und vielfältig" und "Wir schützen die Natur" sollen die Themen der neuen künstlerischen Gemeinschaftsprojekte sein. Da braucht man einen starken Partner an der Seite. Dies ist der Lions Club, der die Projektideen gerne finanziell unterstützt. In "Löwenzahn-Manier", "Hallo, ich bin der Peter", stellte sich der stellvertretende Landrat Peter Suckfüll den jungen Künstlern, die mittlerweile in der ersten Klasse die Schulbank drücken, vor. Er erklärte, dass Landrat Thomas Habermann oder einer seiner Vertreter vorbei schauen, wenn etwas Besonderes im Landkreis los sei. Diese Ausstellung sei so etwas Besonderes. Suckfüll fügte an, dass ihm der Kunstverein und vor allem die Kinder des Kreises besonders wichtig seien. Mit einem "Rasselbande-Song" bereicherten die kleinen Künstler ihre eigene Vernissage.

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Andreas Sietz
  • Aussteller
  • Ausstellungen und Publikumsschauen
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Kindergärten
  • Kindertagesstätten
  • Kreativität
  • Kunstvereine
  • Lions Club
  • Mut
  • Peter Suckfüll
  • Thomas Habermann
  • Vernissagen
  • Vorschulkinder
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!