Bad Neustadt

Bad Neustädter Mittelschüler stellen Weihnachtsartikel her

Stolz zeigt ein Teil der Schüler der Mittelschule Bad Neustadt ihre selbst hergestellten Weihnachtsartikel. Mit auf dem Bild Fachlehrerin Ingrid Volkheimer und Initiator des Weihnachtsprojektes Klaus Schiffmann. Foto: Michaela Greier

Als Veranstaltung mit Tradition kann das fächerübergreifende Weihnachtsprojekt der Mittelschule Bad Neustadt bezeichnet werden. Auch im 22. Jahr in Folge wurde von den Schülern und Lehrern der Mittelschule die Vorweihnachtszeit zum Basteln von verschiedenen Weihnachtsartikeln genutzt. In bewährter Zusammenarbeit mit dem Verein für Stadtmarketing der Stadt Bad Neustadt, der die Kosten für die benötigten Materialien übernimmt, entstehen die unterschiedlichsten Geschenk- und Schmuckideen rund um das Weihnachtsfest.

Angefangen hat alles vor über zwei Jahrzehnten mit Christbaumschmuck und Grußkarten. Mittlerweile reicht die Palette der Schülerarbeiten von Weihnachtskarten, Ton- und Papierarbeiten, Mistelzweigen, Bienenhotels in der Dose, Knobelspielen, Weihnachtsbäumchen bis hin zu selbstgekochter Marmelade und Schokotrüffeln.

Fertig geschmückte Christbäume an verschiedenen Stellen im Landkreis

„Natürlich wird auch in diesem Jahr das heißbegehrte hausgemachte Sauerkraut nicht fehlen“, so Ingrid Volkheimer, eine der Fachlehrerinnen. Die Schüler der unterschiedlichsten Jahrgangsstufen waren mit großem Eifer über Wochen hinweg im Fachunterricht bei der Arbeit und so sind wunderschöne Handarbeiten entstanden.

Trotz der allgemeinen Fülle im Angebot von derartigen Produkten in der Adventszeit können sich die Schüler mit ihren Artikeln auf dem Markt sehen lassen und erfahren auch immer eine gute Resonanz bei der Kundschaft aus der Bevölkerung. Daneben erfreuen sich die fertig geschmückten Christbäume bei den örtlichen Banken, der Stadt Bad Neustadt, dem Überlandwerk, dem Fremdenverkehrsbüro, dem Triamare und dem Landratsamt alljährlich großer Anerkennung und immer wieder kommt ein neuer Auftrag hinzu.

Stand mit Weihnachtsartikeln am Freitag, 29., und Samstag, 30. November

„Wir hoffen auch in diesem Jahr wieder auf zahlreiche Kunden an unserem Weihnachtsstand“, so Initiator Klaus Schiffmann. „Schließlich sollen mit der Hälfte des eingenommenen Geldes in Not geratene Schüler unserer eigenen Schulfamilie berücksichtigt werden, die andere wird an von Armut betroffene Familien in Georgien direkt ohne Zwischeninstitution übergeben“.

Die Bevölkerung ist eingeladen, sich selbst am Freitag, 29., und Samstag, 30. November, am Stand der Mittelschule Bad Neustadt auf dem Marktplatz ein Bild von den Weihnachtsartikeln zu machen und das eine oder andere Unikat als besonderes Präsent mit nach Hause zu nehmen.

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Michaela Greier
  • Fachlehrerinnen und -lehrer
  • Lehrerinnen und Lehrer
  • Marktplätze
  • Mittelschulen
  • Schülerinnen und Schüler
  • Stadt Bad Neustadt
  • Vorweihnachtszeit
  • Weihnachtsartikel
  • Weihnachtsbäume
  • Weihnachtsfeiern
  • Weihnachtskarten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!