Unsleben

Bäume fürs Klima: Gärtnerei Förster spendet für Abana-Baseka

Fleißige Helferinnen waren bei der Adventsausstellung mit von der Partie. Foto: Christian Förster

Aus dem Glühweinverkauf wird das Projekt "Abana Baseka" von Dekan Andreas Krefft unterstützt. 

Mit dem Erlös aus dem Glühwein- und Waffelverkauf bei der diesjährigen Adventsausstellung der Gärtnerei Förster wird auch in diesem Jahr das Projekt „Abana-Baseka“ (Lachende Kinder) in Ruanda unterstützt. Auch in diesem Jahr haben sich Christian und Christiane Förster gemeinsam mit ihren beiden Töchtern Lea und Mira wieder Gedanken gemacht, wie in der Vorweihnachtszeit Menschen in Not unterstützt werden können. Der Erlös des Waffel- und Glühweinstandes bot sich dafür an. Mit dem stolzen Erlös von 680 Euro sollen nun Obstbäume in Ruanda gepflanzt werden. Diese beiden Ziele „Hilfe zur Selbsthilfe“ und der Klimaschutz haben sowohl für die Familie Förster als auch für den Initiator des Projekts „Abana-Baseka“,Pfarrer Dr. Andreas Krefft, eine vorrangige Bedeutung.  

Schlagworte

  • Unsleben
  • Gerhard Fischer
  • Dr. Andreas Krefft
  • Familien
  • Hilfe
  • Pfarrer und Pastoren
  • Selbsthilfe
  • Töchter
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!