Bastheim

Bastheim: Vierbeinige Kameraden im Einsatz

Ein Mantrailer muss die Hinweise seines Hundes kennen, die Arbeit funktioniert nur im Team. Die Spürnase des Vierbeiners kann dabei erstaunliches leisten.
Prüfung bestanden hieß es für Jeanette Link mit Jimmy, Claudia Stumpf mit Emmett, Manuela Ziegler mit Balu, Helga Werner mit Mo und Eberhard Werner mit Elsa. Mit auf dem Bild (Zweiter von links) Andreas Pfister (Canisteam Rödelmaier). Foto: Hanns Friedrich
Hunde, die offensichtlich eine Spur verfolgten und Hundebesitzer, die ihre Vierbeiner an einer langen Leine führten. Dieses Bild war vor wenigen Tagen in Bastheim zu sehen. Zunächst wurde dem Tier der sogenannte "Verschwindepunkt" gezeigt. Von da ab nahm er Witterung auf und begann mit dem Suchen. Er zog seinen Hundeführer an der langen Leine in die Richtung, in die die Person gelaufen ist. Die Nase dabei immer am Boden. "Genau so soll es sein," sagt  der Ausbilder im Hundesport Mantrailing, Andreas Pfister (Canisteam Rödelmaier).
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen