AUBSTADT

Begehungen und Grenzsteinprüfungen werden einfacher

Der Aubstädter Gemeinderat beteiligt sich an der Anschaffung eines GPS-Geräts. Empört ist der Bürgermeister, dass sich die Floriansjünger beschimpfen lassen müssen.
Im Laufe des Jahres wird die Aubstädter Feuerwehr einen neuen Mannschaftstransportwagen, kurz MTW, bekommen. Damit dieser auch hundertprozentig einsatzfähig sein wird, müssen allerdings noch einige zusätzliche Geräte und Ausrüstung wie zum Beispiel ein Notstromaggregat angeschafft werden. Der Aubstädter Gemeinderat vergab im Beisein des Feuerwehrkommandanten Julian Hochrein für die sogenannte „Beladung“ des neuen Feuerwehrfahrzeugs den Auftrag an die Firma Metzler, die mit 7741 Euro das günstigste Angebot abgegeben hatte. Auch der Kostenbeteiligung am Erwerb eines GPS-Geräts durch die Gemeinden ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen