Bad Neustadt

Beim VfL läuft alles rund

Eigentlich geht der VfL 1860 Sportfreunde Bad Neustadt mit einem unveränderten Vorstand in die kommenden zwei Jahre. Gert Müller bleibt Vorsitzender, Stefan Breier sein Stellvertreter und Friedel Grimm Geschäftsführer. Und doch hat sich etwas geändert. Denn Friedel Grimm und Beisitzer Johann Giglhuber legen Wert auf die Feststellung, dass sie ihr Amt kommissarisch ausüben. Damit wollen sie zum Ausdruck bringen: Es müssen endlich Jüngere ran, mit uns "Alten" kann es nicht ewig so weitergehen.

Damit wäre eine der Baustellen angesprochen, die Vorsitzender Gert Müller bei seinem insgesamt positiven Jahres-Fazit 2018 "Es läuft weiterhin rund" erwähnt hatte. Ein wenig ins Straucheln geraten ist auch der Fußball, denn die erste Herrenmannschaft kämpft mit einer dünnen Personaldecke um den Klassenerhalt und weiß nicht, ob sie in der kommenden Runde überhaupt weitermachen kann. Die Hoffnungen ruhen auf einer möglichen Spielgemeinschaft.

Trotzdem kann der VfL 1860 Sportfreunde mit vielen sportlichen Erfolgen und großem Engagement aufwarten, davon zeugten die Berichte aus den verschiedenen Abteilungen (zweiter Artikel). Auch für Gert Müller ist es eine vorrangige Aufgabe, Nachwuchs mit Ideen, Energie und Tatkraft zu gewinnen, ganz besonders im Übungsleiter-Bereich.

Müller dankte allen, die sich im vergangenen Jahr aktiv einbrachten, den Spendern und dem Ehrenvorsitzenden Winfried Schmidt, der sich unermüdlich um die Pflege des Vereinsbusses kümmert. Den Einsatz besonders engagierter Übungs- und Abteilungsleiter würdigte Müller mit dem Überreichen der Ehrenamtskarte.

Das große Ereignis wird auch in diesem Jahr der IRhönman sein mit dem Schwimmhighlight am Samstag, 13. Juli, im Triamare und dem Stadtlauf am Freitag, 12. Juli, um den sich in der Vergangenheit von VfL-Seite besonders Johann Giglhuber und Karl Breitenbücher verdient gemacht haben.

Gert Müller stellte zudem mit Steffen Klipp und Alajdin Ademi das neue Bewirtungsteam des Vereinsheims "Esskapade" vor, das in Kürze auch für die Allgemeinheit öffnet.

Lob erntete Schatzmeister Walter Baumbach nicht nur von den Kassenprüfern Werner Hoch und Peter Kopp für seine Arbeit, sondern auch von Bürgermeister Bruno Altrichter, der in seinem Grußwort hervorhob, dass Baumbachs kompetentes Wirken für den Vorstand ein wichtiger Rückhalt sei. Auch wenn der Jahresabschluss ein Minus aufwies , steht der 965 Mitglieder starke Verein finanziell recht gut da.

Nach den Neuwahlen setzt sich der Vorstand wie bisher zusammen aus dem ersten Vorsitzenden Gert Müller, dem zweiten Vorsitzenden Stefan Breier, Geschäftsführer kom. Friedel Grimm, Protokollführer Daniel Spirk, Kassenführer Walter Baumbach, den Beisitzern Peter Klett, Gudrun Keskin, Johannes Bieber, Peter Bardroff, Johann Giglhuber (kom.), Thomas Wolf und Marco Schubert sowie den Kassenprüfern Werner Hoch und Peter Kopp.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bad Neustadt
  • Karin Nerche-Wolf
  • Bruno Altrichter
  • Karl Breitenbücher
  • Mitglieder
  • Thomas Wolf
  • Triamare
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!