IRMELSHAUSEN

Bernd Sturdza auf „Jack“ siegte zum zweiten Mal

Die bändergeschmückte Spitze und eine etwas andere Urkunde nahm Bernd Sturdza von von Baron Hans Freiherr von Bibra am Pfingstmontag entgegen. Zum zweiten Mal gelang ihm der Sieg auf „Jack“ beim traditionellen Spitzenreiten von Irmelshausen.
Sichtlich geschafft waren die Reiter am Ende des Rittes rund um den Badesee von Irmelshausen. In diesem Jahr durften Pferd und Reiter zur Abkühlung in den Foto: Foto: Hanns Friedrich
Die bändergeschmückte Spitze und eine etwas andere Urkunde nahm Bernd Sturdza von von Baron Hans Freiherr von Bibra am Pfingstmontag entgegen. Zum zweiten Mal gelang ihm der Sieg auf „Jack“ beim traditionellen Spitzenreiten von Irmelshausen. Die Urkunde war in diesem Jahr eine Schieferplatte vom Irmelshäuser Kirchturm, auf die Name und Platz des Reiters eingraviert waren. Mit ihm waren Jonas Albert, Simon Albert und Sven Other am Start, wobei Sven Other zum ersten Mal dabei war. „Es sind übrigens 25 Prozent mehr Reiter“, schmunzelte ein Zuschauer. „Im vergangenen Jahr waren es ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen