Mellrichstadt

Beschussamt Mellrichstadt: Eine halbe Million zum Bauabschluss

Das Beschussamt in Mellrichstadt ist eine Behörde mit Weltruf. 16,2 Millionen Euro wurden in den Neubau im Industriegebiet Loh investiert. Nun gab es einen Nachschlag.
Tolle Optik und bestens ausgestattet: Das Beschussamt in Mellrichstadt gilt als Topadresse für Waffen- und Materialprüfung. Foto: NovArte fotodesign
„Mellrichstadt spielt in der Champions League bei den Materialprüfungsstandorten“, bekundete die damalige Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, als das neue Beschussamt in Mellrichstadt am 22. September 2016 nach vier Jahren Bauzeit eingeweiht wurde. Optisch gelungen, mit höchsten Standards im Innern, setzt das topmoderne Amt internationale Qualitätsmaßstäbe. 16,2 Millionen Euro wurden in den Neubau im Industriegebiet Loh investiert. Der Bayerische Landtag hat am 3. Juli in einer Sitzung zusätzliche 500 000 Euro für Arbeiten rund um das nun knapp drei Jahre alte Gebäude beschlossen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen