Bastheim

Besengauer Lieferservice unterstützt beim Einkaufen

Unterwegs für einen guten Zweck in dieser außergewöhnlichen Zeit: Hannes Köhler und Vanessa Sturm  vom Lieferservice Besengau.
Unterwegs für einen guten Zweck in dieser außergewöhnlichen Zeit: Hannes Köhler und Vanessa Sturm vom Lieferservice Besengau. Foto: Klaus-Dieter Hahn

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Taten, die das Gemeinschaftsgefühl stärken und den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft und von Jung und Alt fördern. Und so eine beispielhafte Aktion hat nun der Bastheimer Jugendraum ins Leben gerufen: einen „Lieferservice Besengau“.

Durch die Corona-Pandemie sind aktuell besonders ältere und mit Vorerkrankungen belastete Menschen gefährdet. Sie sollen Kontakte mit anderen Menschen vermeiden, das heißt, ihre Wohnungen möglichst nicht verlassen und zuhause bleiben. Doch wie sollen sie sich versorgen, wie die Dinge des täglichen Bedarfs, Nahrungsmittel und Getränke, kaufen oder zur Apotheke gehen und Medikamente holen?

Jugendliche möchten spontan anpacken und helfen

Das ist nun kein Problem mehr. Denn dafür gibt es nun den „Lieferservice Besengau – Gemeinsam gegen Corona“. Eine Idee, die einige Jugendliche aus Bastheim, Schüler und Studenten, kreiert haben. Da bekanntlich Schulen und Universitäten geschlossen sind, haben sie sich spontan dazu entschlossen, in dieser schwierigen Situation mit anzupacken und den Betroffenen zu helfen.

In einem Aufruf wenden sie sich an die Bevölkerung: „Wenn ihr aufgrund eures Alters oder aus sonstigen Gründen zur Risikogruppe gehört oder auch anderweitig auf Unterstützung angewiesen seid, wollen wir euch helfen. Wir liefern euch Folgendes direkt nach Hause: Lebensmittel und Medikamente (einschließlich Rezeptabholung beim Arzt).“

Einkäufe werden vor der Tür abgelegt

Um den unmittelbaren Kontakt zu vermeiden, werden die Einkäufe direkt vor Haus- oder Wohnungstür abgestellt. Die Bezahlung wird unkompliziert geregelt. Die Helfer wollen die Einkäufe weitgehend im örtlichen Dorfladen Besengau tätigen, um auch diese Einrichtung zu unterstützen. Allerdings nicht ausschließlich. Waren, die es dort nicht gibt beziehungsweise spezielle Käuferwünsche werden auch anderweitig besorgt.

„Ein prima Gedanke, dieser Lieferservice“, heißt es dazu aus der Bevölkerung. Der zudem auch noch völlig kostenfrei ist. Sina Bieberich und Vanessa Sturm, zwei junge Frauen aus dieser Gruppe, bestätigen dies und betonen, dass lediglich die Waren oder Medikamente bezahlt werden müssten. Die Geschäftsführer des Dorfladens haben sich spontan bereit erklärt, den Lieferservice Besengau zu unterstützen.

Dorfladen Besengau unterstützt die Aktion

Auf der Homepage des Dorfladens www.Dorfladen-besengau.de sind weitere Informationen sowie ein Bestellformular zu finden. Wer möchte, kann Bestellungen telefonisch, per SMS oder auch per E-Mail aufgeben. Der Kontakt erfolgt über Tel.: (09773) 8989731 beziehungsweise Lieferservice@dorfladen-besengau.de. Dabei sollten die Angaben zu den bestellten Waren möglichst konkret und auch die Adresse exakt angegeben sein.

Auch in den anderen Ortsteilen entstehen bereits ähnliche Ideen und Aktionen oder sind schon umgesetzt worden. Wieso eigentlich auch nach Ende der Corona-Krise eine derart gute Idee nicht einfach weiterführen? Die Jugendlichen wären sicherlich bereit dazu. Jedenfalls legen sie Wert auf die Feststellung: „Wir helfen gerne und freuen uns über eure Anrufe.“

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Bastheim
  • Klaus-Dieter Hahn
  • Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten
  • Apotheken
  • Bevölkerung
  • Kinder und Jugendliche
  • Medikamente und Arzneien
  • Risikogruppen und Risikoklassen
  • Schulen
  • Schüler und Studenten
  • Schülerinnen und Schüler
  • Studentinnen und Studenten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!