Simonshof

Bewegtes Jahr am Simonshof

Für ihre langjährige Tätigkeit am Simonshof wurden (ab Zweite von links) Christina Koller, Gisela Schneider, Gerlinde Wacker, Michaela Paul-Roßhirt und Hildegard Wacker geehrt. Ihnen gratulierte der Diözesan-Caritasverbandsvorsitzende, Domkapitular Clemens Bieber  (links), Caritasdirektorin Pia Theresia Franke (Zweite von rechts) und Einrichtungsleiter Albrecht Euring (rechts).
Für ihre langjährige Tätigkeit am Simonshof wurden (ab Zweite von links) Christina Koller, Gisela Schneider, Gerlinde Wacker, Michaela Paul-Roßhirt und Hildegard Wacker geehrt. Ihnen gratulierte der Diözesan-Caritasverbandsvorsitzende, Domkapitular Clemens Bieber (links), Caritasdirektorin Pia Theresia Franke (Zweite von rechts) und Einrichtungsleiter Albrecht Euring (rechts). Foto: Klaus-Dieter Hahn

Albrecht Euring leitet den Heimathof Simonshof, der in der Trägerschaft des Caritasverbandes für die Diözese Würzburg steht. Vor etlichen Jahren hat er, so erinnerte sich Euring schmunzelnd, in der Lagerhalle der Raiffeisenbank Düngesäcke geschleppt. Aus dieser Lagerhalle in Bastheim ist inzwischen die Besengau-Scheuer geworden. Und in diesem Veranstaltungssaal kommen seit einigen Jahren die Mitarbeiter des Simonshofes zusammen, um einen gemeinsamen Abend in Vorfreude auf das Weihnachtsfest zu verbringen.

Wie alljährlich nutzten auch Domkapitular und Caritasverbandsvorsitzender Clemens Bieber zusammen mit Caritasdirektorin Pia Theresia Franke die Zusammenkunft, um langjährige, verdiente  Mitarbeiter zu ehren beziehungsweise sie in den Ruhestand zu verabschieden.

Zunächst wurde zusammen mit Pfarrer Oliver Englert, Pfarrvikar Piotr Bruski und Diakon Hans-Günther Zimmermann ein Gottesdienst gefeiert. In seiner Dankesrede verwies Domkapitular Clemens Bieber darauf, dass vielen Menschen das Jahr über am Simonshof Trost gespendet werden muss. „Sie geben Vertrauen und Halt in schwierigen Zeiten“, lobte er das Personal und brachte seine Anerkennung angesichts dieser „adventlichen Botschaft des Tröstens in der Wohnsitzlosenhilfe wie auch im Pflegeheim Camillus-Haus“ zum Ausdruck. 

Große Projekte gestemmt

Albrecht Euring blickte in seiner Ansprache zunächst auf die vergangenen Monate am Simonshof zurück: „Das Jahr 2019 war für uns ein sehr bewegtes Jahr.“ Neben der eigentlichen Hauptaufgabe, nämlich der Pflege und Versorgung der Bewohner im Pflegeheim und der Betreuung in der Wohnsitzlosenhilfe, mussten einige große Projekt gestemmt werden. Er erinnerte dabei in erster Linie an den Neubau der Heizzentrale, der erforderlich war, weil die bisherige Hackschnitzelanlage bereits 30 Jahre alt war und nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik sowie wegen der direkten Verbindung zum Hackschnitzellager nicht mehr den Anforderungen des Brandschutzes entsprach. Viele Monate lang musste man im Simonshof mit dieser Baustelle leben. Weiter erwähnte er die Planung für die Generalsanierung des Pflegeheims, die man in Angriff genommen hat. „Es gilt, einige bauliche und konzeptionelle Veränderungen auf den Weg zu bringen.“. Dasselbe gilt auch für den Bereich der Wohnsitzlosenhilfe.

Intensiv beschäftigen musste man sich auch mit dem Borkenkäfer. Über 750 Festmeter Käferholz musste eingeschlagen werden, um die weitere Ausbreitung des Schädlings zu verhindern. Glücklicherweise, so Euring, kann das Holz in der neuen Hackschnitzelanlage verwertet werden. „Doch die wichtigste Arbeit bleibt die Pflege, die Betreuung und Versorgung unserer Bewohner“, betonte er.

Mitarbeiter verabschiedet

Folgende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden im Rahmen der Adventsfeier in den Ruhestand verabschiedet: Pflegehelferin Gerlinde Werner (2000-2019), Hauswirtschaftshelferin Johanna Euring (2013-2019), Klaus-Peter Fick, Mitarbeiter im Aufsichts- und Hilfsdienst (2015-2019); Hauswirtschaftshelferin Elke Englert (2015-2019); Betreuungsassistentin Martha Küspert (2010-2019) sowie Hildegard Wacker (2007-2019).

Besondere Ehrungen wurden zwei der Ausgeschiedenen zuteil. Für ihre 18-jährige Tätigkeit überreichte Domkapitular Clemens Bieber an Gerlinde Werner die Ehrenurkunde des Deutschen Caritasverbandes, während Caritasdirektorin Pia Theresia Franke ihr das Ehrenzeichen in Silber ansteckte. Eine Ehrenurkunde erhielt auch Hildegard Wacker für ihre zwölfjährige Tätigkeit im Dienst der Nächstenliebe.

Dienstjubiläen am Simonshof

Beglückwünscht wurden außerdem zu ihrem zehnjährigen Dienstjubiläum Johannes Hofstetter (Leitung Technischer Dienst), Gisela Schneider (PHK), Christiane Koller (PHK, Teamleitung WB 1), Corina Pokorny (Pflegehelferin)  sowie der stellvertretende Chefkoch, Thomas Schwemin.

Schon vier Jahrzehnte ist Michaela Paul-Roßhirt als Mitarbeiterin der Verwaltung tätig. Dafür gab es viel Lob aus dem Mund des Caritasverbandsvorsitzenden sowie der Caritasdirektorin. Schließlich gratulierte man auch Paula Lochner zur bestandenen Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation.

Aus dem Dienst im Simonshof sind ausgeschieden: Martha Küspert, Klaus-Peter Fick und Elke Englert (ab Dritte von links). Diözesan-Caritasverbandsvorsitzender Clemens Bieber (links) sowie Caritasdirektorin Pia Theresia Franke (rechts) sowie der Leiter des Simonshofes, Albrecht Euring, wünschten alles Gute zum Eintritt in den Ruhestand. Sie gratulierten auch Paula Lochner (Zweite von links) zur erfolgreichen Ausbildung.
Aus dem Dienst im Simonshof sind ausgeschieden: Martha Küspert, Klaus-Peter Fick und Elke Englert (ab Dritte von links). Diözesan-Caritasverbandsvorsitzender Clemens Bieber (links) sowie Caritasdirektorin Pia Theresia Franke (rechts) sowie der Leiter des Simonshofes, Albrecht Euring, wünschten alles Gute zum Eintritt in den Ruhestand. Sie gratulierten auch Paula Lochner (Zweite von links) zur erfolgreichen Ausbildung. Foto: Klaus-Dieter Hahn

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Simonshof
  • Klaus-Dieter Hahn
  • Bauwesen und Bauwerke
  • Borkenkäfer
  • Brandschutz
  • Caritas
  • Diakone
  • Hans Günther
  • Kaufmännische Berufe
  • Mitarbeiter und Personal
  • Oliver Englert
  • Pfarrer und Pastoren
  • Pfarrvikare
  • Piotr Bruski
  • Schädlinge
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!