Wechterswinkel

Bezaubernde Momente im Konzertsaal des Klosters Wechterswinkel

Mezzosopranistin Christel Loetzsch und Marcelo Amaral verzauberten die Besucher im Kloster Wechterswinkel mit ihrem Programm 'Traumgekrönt'.
Mezzosopranistin Christel Loetzsch und Marcelo Amaral verzauberten die Besucher im Kloster Wechterswinkel mit ihrem Programm "Traumgekrönt". Foto: Klaus-Dieter Hahn

"Traumhaft" schöne Lieder unter der passenden Überschrift "Traumgekrönt" – ein Genuss für die Ohren im Kloster Wechterswinkel. Bezaubernde Momente konnten die Besucher beim Liederabend der jungen Künstler Christel Loetzsch und Marcelo Amaral im Konzertsaal des Kreiskulturzentrums erleben.

Die Mezzosopranistin, die schon auf den berühmten Bühnen in Verona, San Francisco und der Semperoper von Dresden stand, präsentierte mit ihrem großartigen Begleiter am Steinway-Flügel ein beeindruckendes Premieren-Gastspiel im ehemaligen Frauenkloster. Die von ihr vorgetragenen Werke berühmter Komponisten des 19. und 20. Jahrhunderts faszinierten das Publikum, das sich entspannt zurücklehnen und Musik wie Gesang in vollen Zügen genießen konnte.

Natürlich waren es die bekannten Kunstlieder wie "Die Loreley" oder das populäre"Du bist wie eine Blume" von Heinrich Heine oder auch "Die Nachtigall" von Theodor Storm, die besonders verzückten. Die Vertonungen der Gedichte von Heinrich Heine, Johann Wolfgang von Goethe und Victor Hugo durch Franz Liszt oder "Sieben frühe Lieder" mit Texten von Carl Hauptmann, Nikolaus Lenau oder eben jener Gedichtband "Traumgekrönt" von Rainer Maria Rilke aus der Feder von Alban Berg machten den Abend zu einem besonderen Erlebnis.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Wechterswinkel
  • Klaus-Dieter Hahn
  • Alban Berg
  • Franz Liszt
  • Heinrich
  • Heinrich Heine
  • Johann Wolfgang von Goethe
  • Kloster Wechterswinkel
  • Komponistinnen und Komponisten
  • Rainer Maria Rilke
  • Theodor Storm
  • Victor Hugo
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!