Bischofsheim

Bischofsheim: Trotz Regen viele Teilnehmer beim Martinszug

"Jeder, ob groß oder klein, kann ein Stankt Martin sein", begrüßte Pfarrer Manfred Endres die vielen Kinder und ihre Familien, die vor dem Martinszug in die Kirche St. Georg gekommen waren. Die verschiedenen Gruppen des Kindergartens St. Lioba hatten Lieder einstudiert, die sie auf den Altarstufen in der Kirche sangen. Sogar ein kleines  Spiel führten sie auf, bei dem St. Martin die Hälfte seines Mantels dem frierenden Bettler gab. Beim Verlassen der Kirche erhielten die Kinder ihren Martinsweck, den sie miteinander teilten. Draußen warteten bereits ein imposanter Reiter, Sankt Martin auf seinem Pferd und der Bettler (dargestellt von der Familie Holzheimer), hinter denen die Kinder und ihre Familien durch die Innenstadt marschierten. Trotz des feinen Nieselregens zog eine große Schar mit bunt beleuchteten, meist kunstvoll selbstgebastelten Laternen durch die Straßen. Die Trachtenkapelle Haselbach begleitete die beliebten Martinslieder musikalisch.

Schlagworte

  • Bischofsheim
  • Barbara Enders
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
  • Manfred Endres
  • Pfarrer und Pastoren
  • Sankt Lioba Schule Bad Nauheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!