MITTELSTREU

Blühende Energiepflanzen statt Mais

Digitaler Pflanzenschutz hat Zukunft – Delegiertenversammlung der Imker
Feldfrüchte einmal anders. Pflanzenvielfalt auf dem Acker ist nicht nur für Niederwild gut, auch als Energiepflanzen für Biogasanlagen sind diverse Sorten denkbar. Foto: Foto: Stefan Kritzer
Zur Delegiertenversammlung des Kreisverbandes der Imker Rhön-Grabfeld konnte die Vorsitzende Annette Seehaus-Arnold im Gasthof zum Wilden Mann in Mittelstreu ihre Vorstandskollegen und den Präsidenten des Deutschen Imkerbundes, Peter Maske, begrüßen. Vertreten waren die Ortsvorsitzenden von Aub, Bad Königshofen, Bad Neustadt, Großbardorf, Mellrichstadt, Nordheim, Ostheim und Unsleben. Aktuell hat der Kreisverband der Rhön-Grabfeld-Imker 332 Mitglieder mit 2390 Völkern, das bedeutet 7,1 Völker pro Imker (im Vorjahr waren es 5,8), es wurde also fleißig aufgestockt. Annette Seehaus-Arnold berichtete über ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen